Donnerstag, März 15, 2012

gelesen: sieben minuten nach mitternacht


"Kinderbücher" finden immer wieder den Weg in meinen Buchschrank und in mein Herz, dieses mal ein sehr, sehr trauriges. Siobhan Dowd hatte die Idee für dieses Buch, in dem Connor mit einem Monster kämpft und den Krebs seiner Mutter verarbeiten muss. Leider konnte sie das Buch nicht mehr beenden, weil sie selbst den Kampf gegen den Krebs nicht gewinnen konnte.

Patrick Ness führte ihre Idee weiter und schaffte ein Buch, dass wohl auch wegen seiner düsteren, aber brillianten Illustrationen, mich zu Tränen gerührt hat.


1 Kommentar:

  1. WOW, da werd ich doch mal dirket Aussschau nach halten!
    Ich selbst bin nämlich auch ein Kinder- und Jugendbuchfan!
    Kennst du Herr der Diebe und Tintenwelt? Als Hörbuch gelesen von Rainer Strecker - gaaaaanz toll! Ich bin eigentlich kein Fan von Hörbüchern aber Rainer Strecker liest verschiedene Charaktere einzigartig gut. Wenn du die Möglichkeit hast, probiers mal aus. ;)

    Und Danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen