Donnerstag, April 05, 2012

gelesen: dampfnudelblues von rita falk



Winterkatoffelknödel war der erste lustige Streich von Rita Falk, der den liebenswerten Ermittler Franz Eberhofer als Hauptperson hat. Dampfnudelblues ist der zweite Fall für den strafversetzten, schrulligen Dorfpolizisten, der gerne mal seine Waffe zückt und den seine Familie sicher noch an Schrulligkeit übertrifft.

Ein kiffender Papa, eine schwerhörige Oma und ein wenig geliebter Bruder machen dem Franz das Leben mal mehr, mal weniger leicht. Und wo der Herr Eberhofer eh schon so viel zu tun hat mit den Irrungen und Wirrungen auf dem Dorf, gibt es auch in Band zwei wieder einen kniffeligen Mord, den erstmal nur er als solchen erkennt.

Von Serienbüchern halte ich nicht immer so wirklich viel, aber auch dieser Band, war wieder lustig und kurzweilig. Schnell gelesen und oft geschmunzelt dabei. Würd ich absolut empfehlen und Band drei liegt schon bereit!

Kommentare:

  1. Schweinskopf Aldente ist auch sehr zu emfehlen.
    Habe grade drei Irmi Mangold von Nicola Förg gelesen. Und davor den letzten Maurer. Bin grade auf dem Bayernkrimitrip.
    LG Sunstorm

    AntwortenLöschen
  2. klingt witzig. ich bin gerade beim zweiten teil der #känguru chroniken. zum todlachen! :)

    AntwortenLöschen
  3. na der roman klingt ja witzig..viel spaß beim lesen und schöne ostern..glg sabine

    AntwortenLöschen
  4. oh buchtips, danke sunstorm. die kommen gleich auf die liste. känguru chroniken kannte ich auch noch gar nicht. wird gleich mal gegoogelt!

    AntwortenLöschen
  5. Da hab ich auch den ersten Teil gelesen und er hat mir auch gut gefallen. Wenn du solche Krimis magst, dann würd ich dir Kommissar Kluftinger empfehlen. Ich liebe diese Reihe einfach, so witzig!!
    Liebe Grüße, Katinka

    AntwortenLöschen