Donnerstag, April 12, 2012

gelesen: schweinskopf al dente von rita falk

Auch der letzte, bis jetzt erschienene Eberhofer-Fall hat mich an der ein oder anderen Stelle sehr zum Schmunzeln und den Franz sogar bis nach Italien gebracht.

Beschützt werden musste diesmal der ehrenwerte Richter Moratschek, ein alter Bekannter aus den Vorgängerbüchern.

Wie immer gelungenes Lesevergnügen und ein ordentlicher Cliffhanger am Ende. Denn im nächsten Fall scheint Franz Eberhofer selbst unter Verdacht zu stehen! Ich bin sehr gespannt!!!

Kommentare:

  1. ich finde ja schon das buchcover allein lustig! :)

    AntwortenLöschen
  2. Ja. Der war gut. Auch die Dauerwelle von der Oma....;-)
    Beatles und dazu kiffen- das geht ja schon mal gar nicht.
    LG Sunstorm

    AntwortenLöschen