Donnerstag, Juni 07, 2012

yami yami rhabarber rhabarber

was wird daraus wohl gemacht
Das einzige das länger ist als meine Wunschliste (ja das geht tatsächlich *g*), ist meine Nachkoch/-back-Liste. Ich könnte mittlerweile wohl ganze Wände damit tapezieren...Frei nach dem Motto, soviel Lecker Essen, so wenig Zeit!

Heute aber hab ich tatsächlich in den Untiefen meines Hirns eine Idee rausgekramt, die ich bei Jeanny's Zucker, Zimt & Liebe gesehen habe: Rhabarber Rhabarber (muss man zweimal sagen find ich, klingt besser) handpies.

Gedacht, gemacht und angefangen zu Schnipeln und zu Köcheln und am Ende war ein wunderbar leckeres Ergebnis auf dem Teller und ich sag euch, dass machen wir bald mal wieder. (ein bißchen der Füllung ist mir übrig geblieben, dass kam dan einfach ins Töpfchen)


 Und weil man es sich ja am Feiertag schön machen muss, gabs davor noch eine lecker mit Wildlachs, Meerrettich und Rucola gefüllte Tasche und einen Bellini in Italien-Erinnerung :-)


Kommentare:

  1. mhmhm yummy. ich liebe rhabarber. schade, dass es ihn immer nur für so kurze zeit gibt. da fällt mir ein, ich hab noch selbst gemachten rhabarberkuchen im tiefkühler! gleich auftauen. ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hoffe der kuchen hat geschmeckt...wir backen bald wieder, ich glaub es ist die sucht ausgebrochen :-)

      Löschen
  2. Mmmhhh..... sieht das lecker aus! Danke für die tolle Rezeptidee! Vielen Dank auch für Deinen lieben Kommentar auf meinem Blog.
    Ich wünsche Dir eine glückliche Restwoche und grüsse Dich herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen dank, ich freu mich schon aufs we und wünsche dir auch ein paar schöne Wochenendtage!

      Löschen
  3. ohhh das sieht alles sehr lecker aus! das mit der nachbackliste kenne ich nur zu gut...warum sind die tage auch so kurz? ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bin ich FROH, dass es nicht nur mir so geht :-)

      Löschen