Donnerstag, Juni 20, 2013

schiffbruch mit tiger

München kann manchmal eine Endlosschleife sein. Für Wege die man in 15 Minuten schafft, braucht man plötzlich ein vielfaches an Zeit. Im schlimmsten Fall wird man vom Busfahrer an der Ampel ausgesetzt und fragt fühlt sich ein bißchen wie ein Schiffbrüchiger.

Gut, dass ich gestern meinen neuen Begleiter dabei hatte. Denn gerade noch einen Tiger angeschmachtet und gleich darauf einen anderen gefunden, der als wunderbarer Ersatz taugt.


Das Shirt ist von s.Oliver (hier der Link zum Online-Store, falls jemand auch ein neues Haustier haben möchte) und in gewohnt guter Qualität. Die Ärmel sind einmal gekrempelt, solche Details hab ich wirklich gerne.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen