Donnerstag, Januar 31, 2013

golden


Heute ist ein goldener Tag, denn meine Eltern feiern heute Hochzeitstag.

Als Geschenk bekommen sie natürlich nicht nur dieses olle Schild. Nein! Die "Ehrentafel" wird auf einer Parkbank im Nymphenburger Schlosspark angebracht und wird dort die nächsten Jahre quasi eine romantische Privatsitzstelle für die beiden Lovebirds schmücken.

ALLES GUTE MAMA UND PAPA! Ich wünsche euch noch viele wundervolle Jahre zusammen!

Mittwoch, Januar 30, 2013

nail of today: liquid sand stay the night

Sand auf meinen Nägeln, will ich das wirklich hab ich mir erstmal gedacht. Das ist doch sicher rau und ich bleib dann überall hängen. Aber ich war doch neulich viel zu neugierig und hab ihn dann gekauft.

Völlig fasziniert hab ich zugesehen, wie er beim Trocknen immer "sandiger" wurde und spätestens nach einer Stunde fand ich es dann richtig toll. Es funkelt schön und dank dem Tipp neulich bei GlamourGirl80 bei Glitzerlacken einen peel off Lack unterzulegen ging es ein paar Tage später auch wunderbar wieder ab. Kleiner Minuspunkt, man musste zweimal lackieren, sonst scheint noch der Nagel durch.

Über eine Woche später ist er auch es wieder neu lackiert und gefällt mir immer noch.


Wollt ihr liquid sand auch mal probieren, dann schnell nehmt noch an meiner Verlosung teil :-)

Sonntag, Januar 27, 2013

weekend cooking

Am Wochenende wurde wieder einiges gekocht im Hause Ela und hier die Ergebnisse.

Tofu war ja bis jetzt nicht gerade mein "Juhu" Essen, aber meine Meinung ist ein bißchen verändert nach der leckeren Tofu-Sesam-Suppe.

Erstmal werden 2 EL Sesam in der Pfanne geröstet und dann zusammen mit 300g klein geschnittenen Tofu, 2 EL Sojasauce, 2 El Sesamöl und einem Spritzer Tabasco mariniert.

Zudem 2 Möhren in kleine Stifte schneiden, Lauchzwiebel in feine Ringe schnibbeln, ein kleines Stück Ingwer reiben und etwas Koriander klein schneiden.

Die Möhren, Zwiebelchen und den Ingwer in 1 1/2 Liter Gemüsebrühe gar kochen und dann in der heißen Brühe noch den marinierten Tofu 5 Minuten gar ziehen lassen. Oben den Koriander drauf, fertig!

Wärmt von innen, hat kaum Kalorien und schmeckt.

Tofu-Sesam-Suppe
_____________________________________________________________________

Das zweite Rezept am Suppenwochenende war ein Kokos-Hähnchen-Frikasse.

2 Möhren in 1/2cm große Stückchen schneiden, sowie 400g Hähnchenbrust würfeln. Das ganze dann mit 250ml (ich mag es suppiger, daher hab ich 400ml genommen) Wasser und Salz bei mittlerer Hitze 5 Minuten kochen. Dann abgießen und die Brühe dabei auffangen.

Jetzt 1 EL Butter im Topf schmelzen und 1 gestrichenen EL Mehl einrühren. Die aufgefangene Brühe langsam mit einem Schneebesen einrühren. 200 ml Kokosmilch dazugeben und aufkochen.
20g fein geriebenen Ingwer mit dem bereits gekochten Fleisch und Möhren wieder zufügen, noch 100g TK-Erbsen dazugeben und noch einmal aufkochen.

Abschmecken mit Limettensaft, Pfeffer, Salz und Cayennepfeffer. Ich persönlich nehm noch Tabasco und Chiliflocken :-) Schön scharf!

Kokos-Hähnchen-Frikasse

gelesen: mary, tansey und die reise in die nacht von roddy doyle


Eigentlich handelt es sich bei "Mary, Tansey und die Reise in die Nacht" mal wieder um ein Jugendbuch. Ich bin ja immer wieder in der Ecke unterwegs. Finde allerdings, auch als "großes" Mädchen kann man sich ruhig da rumtreiben.

"Vier Generationen von Frauen(...). Eine von ihnen tot, die andere sterbend, eine von ihnen fuhr, die andere trat erst ins Leben"

Dieser Text stammt aus dem Buch, dass ich gerade gelesen habe und zeigt schon auf, dass hier auch etwas eigentlich Unmögliches passiert. Doyles Geschichte beschäftigt sich mit dem traurigsten Thema im Leben, dem Abschiednehmen von geliebten Menschen.
Mary ist die jüngste im Bunde und kämpft zum einen mit dem Erwachsen werden und zum anderen mit dem Sterben ihrer Großmutter. Zur Hilfe ihrer Mutter Scarlett, kommt noch unerwartete Unterstützung von Tansey, dem Geist ihrer toten Urgroßmutter.

Die vier Frauen brechen noch einmal alle zusammen aus dem Krankenhaus aus, für ein letztes, trauriges Abenteuer.

Ein schönes Buch, mit leisen Tönen und liebevollen Charakteren.



Freitag, Januar 25, 2013

ootd: skull shirt

Schon vor ein paar Monaten hatte ich mich in diesen Pulli verliebt, er schaute mich direkt aus dem Schaufenster an. Die Kombi aus Strick und Spitze wird sicher den ein oder anderen erschaudern lassen, aber ich musste immer wieder daran denken.

Jetzt im Sale vor ein paar Wochen war er so reduziert, dass ich nicht wiederstehen konnte. Zudem ist die Wolle sehr weich und angenehm zu tragen.


Montag, Januar 21, 2013

verlosung: opi the impossible liquid sand

Hallo ihr Lieben, mir ist heute nach Farbe und sich verwöhnen und überhaupt nach pink und guter Laune. Und da dachte ich mir ich nutze das mal, um meine allererste Verlosung auf meinem Blog zu starten.

Ich hoffe jemand findet sich, der den kleinen Nagellacktraum bei sich aufnehmen will. Er stammt aus der Mariah Carey Kollektion liquid sand von OPI und trägt den schönen Namen The Impossible. Hier findet ihr mehr zum Lack auf der Seite von OPI.


Was müsst ihr tun um zu Gewinnen?
1. Lest meinen Blog regelmäßig, denn es soll ein kleiner Dank sein für eure Kommentare, Tipps und die Freude die ihr mir immer macht.
2. Hinterlasst mir einen Kommentar mit eurer Mailadresse, damit wir dann eine reale Adresse austauschen können.
3. Drückt euch fest die Daumen das ihr gewinnt!    

Das Gewinnspiel endet am 01.02.2012 um 23:00 Uhr und der Gewinner wird von meinem Schwesterchen gezogen :-)  

what's my age again?



Ja ich bin eigentlich erwachsen und ja das ist eigentlich für Kinder und trotzdem sagte das kleine Täschchen "miau" zu mir und um mein Herz war es total geschehen...Jetzt zaubert es ein Lachen auf mein Gesicht und sehr seltsame Gesichtsausdrücke auf die meiner Mitmenschen (kommt lacht doch mit), weil ein bißchen Kind steckt doch in jedem von uns oder?

Und mal wieder tausend dank ans Schwesterherz, die weiß was Elali liebt und glücklich macht!
Passend zum Kätzchen-Täschchen gibt es jetzt Kätzchen-Jellys.

Sonntag, Januar 20, 2013

new in: bialetti mini express

Ich bin ja ab und an eine kleine Kaffeemaus und so habe ich mir jetzt ein italienisches Original der Kaffeezubereitung gegönnt.

Zwei Tassen Espresso produziert das Schmuckstück, welches man einfach nur mit Espressopulver und Wasser befüllen und auf die Herdplatte stellen muss.

Nun am liebsten trinken wir Cortado, ein Getränk aus Spanien. Den gibt es auch in einigen Varianten, unsere wird so gemacht. Erstmal kommt etwas gezuckerte Kondensmilch (z.B. Von Milchmädchen) in die Espressotasse. Als nächstes wird Espresso überbrüht, dann kommt etwas Milchschaum als Häubchen oben drauf und schließlich noch ein bisschen Zimt. Lecker!



Samstag, Januar 19, 2013

gelesen: warm bodies von isaac marion


Bei der bezaubernden Annemarie habe ich vor kurzem den Kinotrailer zu Warm Bodies entdeckt. Ich hab herzlich gelacht und die Idee von einer Zombieliebe hat mir gut gefallen.

Da ich Nachts immer noch nicht gut schlafen kann, hab ich spontan mal das Buch vor dem Film runtergeladen und auch in einem Ruck durchgelesen. Ja zugegeben, die Story ist recht abstrus, aber dennoch amüsant.

R ist ein Zombie, der sich leider nicht mehr an seinen ganzen Namen erinnern kann und auch nicht mehr an sein früheres Leben. Auch wenn er tot ist, will die Leere in seinem Inneren einfach nicht verschwinden. Einzig Fressen hilft ein bißchen dagegen, am liebsten Hirn, weil so kann R die Erinnerungen der Menschen noch einmal erleben.

Aber dann trifft R Julie und lernt plötzlich wieder zu fühlen. Und der Virus Liebe verbreitet sich unter den schlürfenden, gurgelnden Zombies um das Paar herum.

Schön kitschig irgendwie war die Geschichte und ich freue mich jetzt schon auf den Film.

Donnerstag, Januar 17, 2013

verliebt in eine mütze?

Ich glaube diese Mütze von Celeya könnte was für mich sein.

Ich mag es, wenn sie etwas Oversize sind und schön warm sollen sie sein. Diese viel mir neulich beim Zeitungsblättern ins Auge und irgendwie kann ich sie nicht vergessen. Hmm, oder ist die Schleife doch zu groß? Oder der Winter schon vorbei? Ahh, kann mich nicht entscheiden.


Mittwoch, Januar 16, 2013

gelesen: alexandra fröhlich "meine russische schwiegermutter und andere katastrophen"


Wenn man krank ist hat man ja viel Zeit zu lesen, wegen der Langeweile zwischen dem Tee kochen und jammern. Weil meine Aufmerksamkeit aber nicht so hoch ist, habe ich mir etwas leichtes geschnappt.

Frau Fröhlich scheint eine Menge erlebt zu haben mit ihrem russischen (mittlerweile Ex-) Mann.
Den man hat manchmal das Gefühl, da könnte was wahres dran sein an der Geschichte.

Darya heißt die Urgewalt, die durchs Leben der Hauptperson Paula in diesem sehr kurzweiligen Roman fegt. Denn Paula ist erst die Anwältin der leicht überzeichneten, russischen Familie und verliebt sich dann rettungslos in den Sohn. Und wer einen Russen heiratet, bekommt die Familie wohl gleich gratis mit dazu (immer und überall). Ich musste ein paarmal schmunzeln, ein paarmal lachen und in zwei Tagen war das Buch durch.

Keine hohe Literatur, aber durchaus für zwischendurch mal geeignet und es war total schnell durchgelesen.

Montag, Januar 14, 2013

new in: opus shirt

Mein neues Shirt von Opus ( ja schon wieder, ein neuer Markentrend bei mir *g) ist wirklich wieder ein Stück, bei dem ich sofort verliebt war. Vorne ist es Satin, hinten ist es aus T-Shirt Stoff.
Der Schnitt ist wieder etwas weiter und so fällt es wunderbar schön über eventuell angefütterte Weihnachtpfunde.

Vorne auf dem Satin ist noch eine Art Großstadtlichter bei Nacht abgebildet und mit kleinen Glittersteinchen verziert. Schön!


Ich denke mit einer schmalen Jeans, hohen Hacken und meiner neuen Glitterclutch ist das doch ein tolles Ausgehoutfit oder? Wie könnte ich mein lovely Stück nur noch kombinieren, ich denke eine Boyfriendjeans wäre auch sehr lässig dazu. Was meint ihr?

Sonntag, Januar 13, 2013

me made and outfit of yesterday: brunch

Das Haus Ela liebt Besuch, immer, jederzeit und aller Art. Warum? Weil man dann immer alles schön herrichten kann, Kerzen werden angemacht und meist wird noch irgendwas liebevoll gebacken oder zusammengerührt.


Diesesmal war mein liebstes Patentäntchen zu Besuch und da sie gerne salziges isst, habe ich folgende leckeren Häppchen von Pane-Bistecca ausprobiert.


Das schöne daran ist, dass sich, wenn man den Blätterteig nicht selber macht, der Aufwand in Grenzen hält und man so noch genug Zeit für andere Dinge hat. Ich hatte schon vor längerer Zeit ein Mini-Pizza Blech mit kleinen Blumenausstechern bekommen, das wurde jetzt mal eingeweiht.


Der Teig wird in ein gefettetes Muffinblech gedrückt und meine Häppchen wurden gefüllt mit folgenden, wie im Rezept vorgeschlagenen Zutaten:

Spinat und geschlagenem Ei (gewürzt mit Pfeffer, Salz und Chiliflocken), 
Champignons mit geschlagenem Ei (selbe Würzung) 
und Tomate-Büffelmozarella mit Basilikum
Salami und Käse steht fürs nächste Mal auf der unbedingt testen Seite.

Für 15 Minuten werden sie dann bei 200 Grad gebacken und dann muss man, GANZ WICHTIG, gleich von jeder Sorte eins probieren, ob sie auch was geworden sind!


Mein Outfit von gestern beinhaltete meine liebste Jacke (ein noname Produkt aus einem Laden in München), ich hab sie seit Jahren und mag den Sgt. Pepper Look. Darunter getragen habe ich ein Shirt von Bonprix, dass unten ein Bündchen hat und somit finde ich sehr schön fällt. Habe ich noch nicht lange gekauft und finde es immer lustig, dass ich bei Bonprix auch in eine Größe kleiner reinpasse ;-) Der obligatorische (ich habe immer noch Halsweh) Schal darf gerade auch nicht fehlen. Outfit komplett.

Einen schönen Sonntag für euch heute. Ich schnapp mir jetzt ein Buch!

Mittwoch, Januar 09, 2013

stripes my love

Streifen sind (m)ein Garant für gute Laune und daher liebe ich dieses "More&More" Shirt von Garhammer (mein liebster Bayerwaldmodetempel). Herr Garhammer baut gerade um und somit gibt es auf das komplette Sortiment 20%. Verführung pur, aber dank dem Christkind war grad bisschen Geld in der Kasse und zudem ist es flauschig weich und die Farben (recht untypisch für meinen Kleiderschrank) leuchten ebenfalls fröhlichst vor sich hin. Also musste es meins werden!

Ich bin also heute das Kontrastprogramm zu dem grausten Grau draussen, dass ich seit langem gesehen haben und das mag was heißen, weil grau ist ja eh immer die Tage. SONNE GIB DIR EINEN RUCK!


Montag, Januar 07, 2013

o la la, chocolate

Schokolade, diesmal nicht in meinem Bauch, sondern einmal in meinem Gesicht. Da war diese recht lecker duftende Maske heute.



Schön zart war mein Gesicht danach, allerdings war die Konsistenz der Maske total flüssig. So war das Auftragen echt super schwierig und überall Schokospuren. Daher wird die trotz schönem Ergebnis nicht mehr gekauft, weil ich nämlich echt ein schlimmer Schmutzfink bin ;-)

Sonntag, Januar 06, 2013

me made: französischer apfelkuchen

Kommt setzt euch, nehmt euch ein Stück Kuchen, weil an diesem Sonntag und bei diesem Regen finde ich, kann man sich ruhig mal was gönnen!

Gemacht hab ich ihn heute ganz frisch, von Hand geknetet

300g Mehl, 80g Zucker, 1 Prise Salz erstmal vermischen und dann in der Mitte eine Mulde machen, 1 Ei hineinschlagen und 200g Butter in Flöckchen drum rum verteilen. Dann kneten und kneten und wenns fertig geknetet ist für 30 Minuten kühl stellen.

Während der Teig kühlt 5 süßsaure Äpfel in schmale Scheiben schneiden. Den Teig dann auf einem gefetteten Blech ausrollen und die Äpfelscheiben dachziegelig drauf legen. Mit 60 g Butterflocken belegen und 2 EL Zucker überstreuen und dann für 30 Minuten bei 180 Grad (Ober/Unterhitze) in den vorgeheizten Ofen packen.
Wenn der Kuchen gebacken ist, wird er noch mit 200 g erwärmter Aprikosenkonfitüre überzogen. Tada! Fertig und schmeckt wunderbar mit Sahne!


Samstag, Januar 05, 2013

meine augen sehen bling bling...

... und alles ist vergessen!

Das grau draussen, der Regen, die schlechte Laune, der Schlafmangel und ich freue mich einfach nur RIESIG.

Heute brachte mir der nette Postmann nämlich dieses Päckchen


Was so herzig ist, kann ja eigentlich eh auch nur einen noch herzigeren Inhalt haben und da ich bei der wunderbar bezaubernden Bling.Bling auf ihrem noch bezaubernden Blog soviel Glück hatte das neue Glittergirl zu werden (VIELEN DANK nochmal für die tolle Verlosung!), packte ich volle großer Vorfreude aus! Und was soll ich sagen ich werde heute nur noch singend durchs leben gehen. Denn diese wunderschöne Tasche von "oasis" ist nun mein und wartet auf die nächste Partynacht!





Freitag, Januar 04, 2013

new in: cecil strickjacke

Irgendwie erinnert mich meine neue Strickjacke ans Puzzeln :-)


Ob die dann wohl Glück bring? Weich ist sie allerdings und wunderbar warm. Ich finde eine schöne goldene Kette würde noch gut dazu passen, was meint ihr? Ich glaube ein bißchen Schmuck wäre noch eine tolle Kombi. Und ich denke ich werde auch den (sonst nicht ganz so beliebten) blauen Nagellack dazu noch einmal reaktivieren.

Mittwoch, Januar 02, 2013

gelesen über die feiertage


Im zugegeben als etwas kurz empfundenen Weihnachsturlaub habe ich zwei Bücher ausgelesen. Bei dem einen bin ich immer noch nicht so sicher was ich davon halten soll.

Timur Vermes "Er ist wieder da" versetzt den ja eigentlich bereits verstorbenen Adolf Hitler in die heutige Zeit und lässt ihn hier die neuesten Möglichkeiten der Propaganda erkunden. Zynisch ist es geschrieben das Buch und ich musste manchmal auch wirklich kurz auflachen. Trotzdem kann ich nicht umhin, dass ganze irgendwie grenzwertig zu finden. Und manchmal musste ich auch traurig den Kopf schütteln.

Ein Buch, dass ich hingegen verschlungen und geliebt habe klingt erstmal wie eine schreckliche Schnulze. "Zu zweit tut das Herz nur halb so weh" von Julie Kibler springt zwischen den Geschichten von zwei Frauen und dem Ende der 1930er Jahren und heute hin und her. Jetzt weiß ich gar nicht wie man die Geschichte kurz zusammenfassen soll, ohne schon zu viel zu verraten. Jedenfalls ist die Liebe der weißen Isabelle zu dem schwarzen Robert eine, wie es sie sicher damals gab in den Zeiten des Rassismus und eine die das Herz berührt.

Dienstag, Januar 01, 2013

happy new year


Ihr Lieben, ich hoffe ihr seid gut ins neue Jahr 2013 gekommen und macht es wie ich, gut auf euch achtgeben im neuen Jahr.

Morgen geht bei mir nämlich schon wieder die Arbeit los und daher gönne ich mir noch ein Bad aus einem ganz lieben Weihnachtsgeschenk.

Und hier noch mein Wunsch für euer neues Jahr. Ich wünsche euch 1 erfolgreiches neues Jahr, 12 gesunde Monate, 52 schöne Wochen, 365 tolle Tage, 8760 angenehme Stunden und 525.600 glückliche Minuten!