Montag, Januar 20, 2014

getestet: schauma beauty öl - tägliches pflegeöl


Schauma erinnert mich sehr an meine Kindheit, ich saß tatsächlich in der Wanne mit einem duftenden Schauma-Turban auf dem Kopf und freute mich des Lebens. Irgendwann hab ich Schauma dann komplett aus den Augen verloren (was auch meiner sensiblen Kopfhaut geschuldet ist) und jetzt im Rossmann aber dieses kleine Fläschchen Schauma Beauty Öl fürs Haar entdeckt.



Ich mag immer keine großen Flaschen kaufen. Was, wenn das Produkt mir nicht gefällt, dann hab ich Unmengen davon. Darum hab ich mich über diese "Kleine" sehr gefreut.

Meine Haare und die meiner Schwester sind gerade durch exzessives Mützentragen etwas angeschlagen und darum haben wir beide den Test gestartet.

1 Druck auf den Pumpkopf reicht selbst für mein langes Haar komplett aus, Schwester hat kurze Locken (da reicht ein halber Druck), daher würde ich sagen, die kleine Flasche ist auch sehr ergiebig. Der Duft ist recht intensiv und darauf würd ich persönlich lieber verzichten, es riecht aber gesamt nicht schlecht. Das Öl selbst hat eine gelbliche Färbung.

Probiert haben wir es immer im trockenen Haar (laut Hersteller geht auch vor oder nach dem Waschen, will ich heute nochmal probieren). Man bekommt sofort einen seidigen, goldenen Schimmer nach dem einarbeiten. Die Haarstruktur wird ebenfalls viel weicher und weniger frizzig. Grunsätzlich gebe ich solche Öl-Sachen nie in den Haaransatz, weil der bei mir schnell nachfettet und ich denke, wenn man auch etwas zuviel in die Spitzen reinknettet sehen die sicher auch strähnig aus. Ist mir durch vorsichtiges dosieren allerdings noch nie passiert.

Unser Fazit also, ein für den Winter sehr gutes und brauchbares Produkt.

Kommentare:

  1. Vielzuviel Silikon, ganz oben. Lass es.
    Nimm lieber EverRich veredelndes Elexir, da gibts ein Silikon, aber ganz hinten.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe recht lange komplett auf Silikone verzichtet und hatte immer nur stumpfes, kaputtes haar und auch mein Ansatz war immer fettig. Obwohl alles nur biologisch oder aus der Apotheke war. Irgendwann hab ich dann aufgegeben und nutze nur noch ab und zu ein Tiefenreinigungsschampoo. Damit fahre ich irgendwie besser.

      Löschen
    2. Ich weiß was Du meinst. Das kommt von den Zuckertensiden in den NK Shampoos.
      Ich vertrage keine Silikone auf der Kopfhaut.
      Silikone pflegen halt nicht, die sind wie der Fugenkitt hinterm Waschbecken.
      LG

      Löschen