Donnerstag, Januar 23, 2014

nomnom: gebratener rotbarsch mit linsen-tomaten-sauce


Am Wochenende gab es ein etwas spezielleres Gericht für uns, aber es hat uns hervorragend geschmeckt und darum gibt es heute das Rezept dazu.

Hier die Zutatenliste:
Rotbarschfilets (es geht auch Heilbutt, oder für die, die keinen Fisch mögen Hähnchen)
Olivenöl
Saft einer halben Zitrone für den Fisch
Pesto (wir haben Bärlauchpesto genommen)

Für die Sauce:
300g gegarte Linsen (wir haben Beluga benutzt)
2TL Dijonsenf
1 rote Zwiebel, möglichst klein geschnitten
100g getrocknete Tomaten, klein gehackt
2 Thymianzweige, klein gehackt die Blätter
Abgeriebene Schale und Saft von zwei Zitronen
50ml gutes Olivenöl
Salz
Pfeffer
1 Bund Petersilie, gehackt 

Zur Zubereitung:
Die Linsen in einem kleinen Topf schwach erhitzen (wenn ihr keine vorgekochten nehmt, erhöht sich die Garzeit um 20 Minuten +, geht aber auch, dann noch ein bisschen Wasser später zugeben). Senf, Zwiebel, Tomaten, Thymian, Zitronenschale und -Saft, sowie das Olivenöl unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und 10 Minuten köcheln. Probieren ob die Linsen durch sind, vom Herd nehmen und mit der Petersilie mischen.

Öl für den Fisch in die Pfanne geben und auf der Hautseite bei mittlerer Hitze 8Minuten anbraten, währenddessen die Oberseite Salzen und Pfeffern. Wenden und mit Zitronensaft beträufeln. Pfanne vom Herd nehmen und den Fisch in der Restwärme fertig garen lassen.

Zum Anrichten die Sauce auf den Teller geben, den Fisch darauf setzen und mit etwas Pesto bestreichen. Genießen :-)


Kommentare:

  1. Merk! Super!!!

    Grad ein Bookmark gesetzt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh das freut mich, wenn du animiert bist zum nachkochen! :-)

      Löschen