Mittwoch, Februar 19, 2014

ned gschimpft is globt gnug


Heute will ich mal meckern, obwohl ich eigentlich auf das Gegenteil hinaus will.

Etwas ungläubig guckt mein Mini-Me da oben aus der Wäsche und ungefähr so geht es mir zur Zeit immer wieder. Wann ist es eigentlich aus der Mode gekommen seinen Nächsten auch einfach mal über den grünen Klee zu loben.

Ok, so ausladend muss ja ein Lob nun auch nicht sein, aber es schadet gar nichts. Ich find das ein bißchen traurig, wenn etwas so schönes plötzlich nicht mehr gemacht wird. Darum plendiere ich heute mal dafür, sagt anderen ruhig mal wieder öfter, wenn ihr findet er hat was ganz toll gemacht und auch die ganz Kleinen werden sicher nicht komplett verdorben, wenn sie mit gerechtfertigtem Lob aufwachsen.

Ich danke heute meinen Eltern, die mir trotz meiner stolzen 33 Jahre immer noch ab und an ein ehrliches Lob aussprechen und mich damit motivieren immer das Beste aus mir rauszuholen. <3


Kommentare:

  1. Liebe Ela, das kann ich so nur unterschreiben. Das Leben ist voll von missgünstigen Neidern. Da tut bewußtes Lob einfach nur gut. Man darf vieles nicht immer für selbstverständlich erachten und auch mal drüber nachdenken, wenn mancher nicht täte, was er tagtäglich für einen tut.
    Sei lieb gegrüßt
    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass du das auch so siehst und ich werd viel bewusster rangehen und nichts als selbstverständlich sehen. Funktioniert gar nicht schlecht und hat glaub auch schon jemanden heute sehr froh gemacht.

      Herzliche Grüße zurück
      Ela

      Löschen