Samstag, Februar 22, 2014

nomnom: flammkuchen mit ziegenkäse und datteln

Die Leckerei diese Wochenendes steht in 30 Minuten auf dem Tisch und kommt mit ein paar wenigen Zutaten aus. Lecker war es trotzdem!

    • 1 Packung frischer Flammkuchenteig (bei uns immer schwer zu kriegen, manchmal nehm ich Blätterteig dann)
    • 5 Stiele Thymian 
    • 1 Rollen Ziegenweichkäse
    • eine Hand voll Datteln ohne Kerne
    • 200 g Crème fraîche 
    • 1 EL flüssiger Honig 
    • Salz, Pfeffer 
    • Pinienkerne


    Den Teig zuerst aus dem Kühlschrank nehmen, Er soll etwas bei Zimmertemperatur auf seine Einsatz warten. Auch gleich den Ofen vorheizen auf 225 Grad (Elektroherd).

    Den Thymian waschen, trocken schütteln und Blättchen von unten nach oben abstreifen.
    Ziegenkäse in gleich große Scheiben schneiden und die Datteln grob hacken.
    Crème fraîche und Honig verrühren und dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ich finde die Kombi süß und sauer wirklich lecker.

    Den Teig dann vorsichtig entrollen und mit Backpapier (ist meist schon bei dem fertig gekauften Teig dabei) auf ein Backblech legen.
    Mit der vorbereiteten Crème fraîche-Honigsauce bestreichen und mit Ziegenkäsescheiben belegen.
    Zum Schluss Datteln, Pinienkerne und Thymian darüberstreuen und im heißen Backofen 10-15 Minuten goldbraun backen.

    Lasst es euch schmecken!

Kommentare:

  1. Ui... das schaut lecker aus.
    Hatte aber grad Filet mit Speckbohnen und Spätzle... kann mich grad nicht so recht konzentrieren.
    Höhö.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Spätzle, meine absoluten Lieblinge

      Löschen
  2. Danke Ela, ich weiß deinen Kommentar wirklich zu schätzen. :-)

    LG
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich! Lass dich ned ärgern!

      Löschen