Freitag, Mai 09, 2014

nomnom: rhabarber-crumble


Eine meiner lieben Tanten hat dieses Jahr Rhababer-Überschuss. Gut für mich :-) Denn im Urlaub hab ich dieses leckere Rezept ausprobiert (IGer haben es vielleicht schon gesehen) und bin vom Crumble sehr angetan. Falls ihr auch noch ein paar der leckeren Stangen verwerten wollt. So wirds gemacht:

100g Mehl, 50g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Eigelb, 1 Prise Salz, 15g gemahlene Mandeln und 60g Kalte Butterflocken zu Bröseln kneten. 150g Himbeeren (geht auch TK) mit 250g geputztem Rhabarber in Stückchen geschnitten mischen, von einer Zitrone die Schale abreiben und auspressen und zusammen mit 25g braunem Zucker unter das Obst heben. Die Obstmischung in eine Auflaufform geben und die Streusel darauf verteilen. Bei 200 Grad im Ofen auf unterster Schiene backen bis die Streusel goldbraun werden (dauerte bei mir ca. 15 Minuten)

Dazu nach Wunsch Sahne schlagen und etwas Vanillezucker einrieseln lassen. Mit Eierlikör schmeckts doppelt gut ;)
Ich bin sicher es geht auch ohne gemahlene Mandeln bei den Bröseln, aber ich denke die geben dem ganzen noch einen sehr interessanten Geschmack mit.

Lasst es euch schmecken und ein wunderbares Wochenende!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen