Dienstag, Juni 10, 2014

mein körper ist ...

Ein kurzes "Hallo", da bin ich wieder. Die letzten Wochen war ich fast Non-Stop krank und liegend und kraftlos und ach mimimi...Ich hoffe ihr verzeiht mir, dass ich mich immer etwas sehr zeitversetzt gemeldet habe oder mal ganz still war. Trotzdem hab ich noch das ein oder andere aufgeschnappt. Wie auch folgendes:

"Mein Körper ist ... (hier ein Wort einfügen)."

Oft sah ich auf den Blogs in letzter Zeit Posts zum Thema "Wie finde ich mich?" und passenderweise war das Fazit immer positiv. Wie könnte es auch anders, die Damen sind wunderschön, einzigartig, interessant, weiblich, perfekt,...

Ihr seht schon, zu anderen fällt mir da auch was Gutes ein, weil ich da offensichtlich die Brille ablegen kann, die mir gern auf der Nase sitzt, wenn ich in meinen Spiegel sehe. Denn mit meinem Selbstbild steht es da manchmal anders. Ich las heute bei Brigitte einen Aritkel zu "Wie würden Sie mit einem Wort Ihren Körper beschreiben?"

Die Australierin Taryn Brumfitt bat 100 Frauen auf der Straße ihren Körper in einem Wort zu beschreiben. Mit diesen Eine-Wort-Beschreibungen hab ich eh immer so meine Probleme, wenn es um mich geht. Beschreibe dein Leben in einem Wort, was fällt dir als Erstes zu dir ein, ... ui, da laufe ich normal immer weg und versteck mich unter einem Stein.




Nun, fragt sich vielleicht der ein oder andere, welches Wort mir als erstes einfiel. Es war "rund". Und ich meinte es im ersten Moment gar nicht so positiv. Obwohl, was ist falsch an rund. Nichts!
Nach ein paar Minuten überlegen und mehreren Wörtern ausprobieren wird das Ganze dann auch viel schmeichelhafter. (und führt zu dem Bild von mir, welches oben zu sehen ist...sicher nicht ganz die Traumfigur, aber ich find mich schön)

Mrs Brumfitt will nun eine Dokumentation drehen, warum Frauen so selbstkritisch sind und sammelt hierfür Spenden, um dies zu finanzieren. Finde ich eine schöne Idee, ich hoffe es klappt und ich bin sehr gespannt auf das Ergebnis.

Zudem hat Brigitte auch noch eine Aktion ins Leben gerufen. "Wir sind schön genug!"
Dort kann man ein Zeichen setzen für mehr Selbstbewusstsein und Individualität. Und was soll ich zu der Sind-Wir-Schön-Genug-Frage da noch anderes dazu sagen, als "Ja, sind wir!"


Kommentare:

  1. Rund? Naja. Du bist ja kein Würfel gell.
    Mir viel zu mir spontan "stabil". Ich meine das äußerlich und innerlich. Und da bin ich stolz drauf. Mich wirft so schnell nix um. Auch wieder im doppelten Wortsinn.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich musste gerade herzlich schmunzeln als ich mir mich als Würfel vorgestellt hab :)
      Dein Wort gefällt mir, stabil ist für mich auch positiv belegt. Ich denke an meine Familie, meine Freunde und wie stabil die mein Lebensfundament bilden.

      Löschen
    2. Liebe Ela herzlichen Dank für deine lieben Kommentare bei mir und nicht schlimm, wenn es etwas gedauert hat. Schön, dass es dir besser geht. Manchmal gibts solche Phasen, nicht??? Ich mag eurer beide Beschreibungen total, auch bei Sunny. Das ist wirklich kostbar, finde ich und ein Geschenk. LG und happy blogging. Sabina @Oceanblue Style

      Löschen
  2. Liebe Ela,
    bei rund stelle ich mir immer etwas angenehmes vor, etwas das ich anfassen, angucken, streicheln möchte. Wobei mir Sunnys Wort stabil auch gefällt, als Bonus zu rund. Sei ja rund und fragil nicht so richtig zusammen passt. Ich freu mich, dass Du mit Dir im reinen bist. Ein schöner Post von einer schönen Frau!
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich find es schön, dass doch auch so viele mit rund etwas positives verbinden. Und ist ja manchmal auch ein langer Weg bis man mit sich im reinen ist. Aber es wird. Danke für deinen lieben Kommentar :-)

      Löschen
  3. Hallo Ela,
    hm, das ist aber auch eine schwierige Frage, ich glaube, ich denke da jetzt gerade zu lange drüber nach, ne, dann wird das nichts mehr mit einem Wort. Hätte spontan antworten müssen, hm.
    "Rund" interpretiere ich auch eher positiv, also nichts kantiges, nichts, an dem frau sich verletzen kann usw.
    Lieben Gruß
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Janine, Ist echt schwer spontan, find ich auch! Das mit dem nicht verletzen ist etwas, was mir als Interpretation wirklich sehr zusagt. Werde ich mich merken :-)
      Liebe Grüße zurück Ela

      Löschen
  4. Wir Mädels machen uns das Leben häufig einfach auch selber sehr schwer bei diesem Thema finde ich!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaub ich hab mir bis ich 12 war keinerlei Gedanken gemacht und wumm, da war plötzlich die Welt und ich verwirrt. Aber langsam sind wir wieder eins, der Körper und ich :-)

      Löschen