Freitag, Dezember 05, 2014

plätzchen für schnellentschlossene: peanutcookies

Ich bin momentan in meiner "einfach und schnell"-Phase. Durch das viele pendeln, artzen und organisieren ist mir die faule Zeit noch wichtiger geworden und die will man sich ja nun wirklich auch mal mit leckeren Plätzchen versüßen zur Weihnachstzeit.

Nun bin ich auf folgendes leckeres Rezept gestoßen, welches mich gefühlt 15 Minuten Zeit gekostet und einen ganzen Abend versüßt hat. Praktischerweise sind die Zutaten bei mir eh immer im Hause, weil ich Erdnusscreme sehr gerne mag.


225g Erdnusscreme (creamy), 160g Mehl, 100 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker und 2 Eier mit einem Knethaken zu einem weichen Teig verarbeiten.

Kleine Kügelchen rollen (bei mir ca 40 Stück) und mit einer bemehlten Gabel flach drücken (gibt finde ich ein schönes Muster oben drauf). Dann für 12 Minuten bei 175 Grad in den vorgeheizten Backofen damit, auskühlen lassen und noch mit ein wenig Puderzucker bestäuben.

GANZ WICHTIG: Mindestens 4 Stück ganz frisch essen und sich freuen!

Noch ein Grund zur Freude ist der ü30 Blogger Adventskalender, wo heute Ines ein Türchen für euch bereit hält.

Kommentare:

  1. Uih - klingt lecker! Und schnell ist immer gut. Mach' ich mal!
    Außerdem habe ich eh noch jede Menge Erdnusscreme zu Hause. Hab' mal bei Lidl ganz viel gekauft und meine Kinder mochten ausgerechnet diese Sorten nicht. Muss ich also verkochen und verbacken, da ist jedes erprobte Rezept willkommen! ;)
    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja total praktisch, wenn die Erdnuss eh weg muss :-) Vielleicht schmeckt sie den Kids ja in dieser Form! Würd mich freuen, wenn du mir mal berichtest. Hab nen schönen Tag, Ela

      Löschen
  2. Schnelle Rezepte sind mir die Liebsten. Erdnusscreme gibt es bei mir auch, noch aus meiner veganen Phase. Danke für den Tipp!
    Lieben Gruß und schönes Wochenende!
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine, dann ist es wirklich eine gute Sache, die Zutaten die man schon da hat, will man ja mal weg haben :-)

      Hab eine schöne Woche
      Ela

      Löschen
  3. Hab' diese Kugelkekse (lassen sich ja nicht so richtig platt drücken) heute gemacht (nur ohne Puderzucker drüber) und finde sie warm schon mal lecker, bin aber gespannt, wie sie kalt schmecken. :)
    Sag, meinst Du mit 175 Grad Ober- und Unterhitze oder Umluft? Denn Farbe haben meine Kekse irgendwie nicht bekommen. Aber 'ne schöne Idee, um wieder mal mit Erdnusscreme zu arbeiten! Danke für's Rezept!
    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gunda, ich benutze immer Ober-/Unterhitze, weil mein Ofen im Wald-Haus ned mehr hergibt. Sie waren leicht braun, hatten eine schöne Knackige Kruste. Wie haben sie dir kalt geschmeckt?
      Eine IG-Freundin hat sie in Schokolade getunkt, war wohl auch sehr lecker :-)
      Und hast du auch so butterweiche Hände vom kugeln bekommen?

      LG Ela

      Löschen