Donnerstag, Januar 30, 2014

liebling des monats: print pants

Die stets top gestylte Sunny von Sunny's side of life lädt diesen Monat wieder ein seinen persönlichen Liebling des Monats zu präsentieren. Thema ist dieses Mal "Flagge zeigen" oder "das Tier in dir rauslassen".

Ich habe mich für das zweite entschieden und zeige euch heute ein Amerika-Mitbringsel aus dem letzten Jahr, meine GAP Jeans. Weil auf dem Outfitfotos später das Ganze eher ein Suchspiel wäre, hier kurz eine Nahaufnahme.


Zum Outfit selbst habe ich ein paar pastellige Accessoires gewählt und mir war so nach Krönchen heute, auch wenn der Geburtstag ja schon rum ist :-)


Hier dann noch das komplette Outfit und heute sogar mit Kopf und ungewöhnlich mal mit hellen Farben kombiniert, geborgt aus dem Kleiderschrank meiner Schwester (danke Liebes!). An den Füßen noch immer meine liebsten Gabors, die ich schon neulich vorgestellt hatte.


gelesen: wiebke lorenz "alles muss versteckt sein"


Vor längerem habe ich von Wiebke Lorenz "Allerliebste Schwester" gelesen, hat mir recht gut gefallen und so durfte neulich wegen langer Arztwartezeit dieser Roman ganz spontan mit.

"Denken ist nicht tun" sagt sich darin immer wieder Marie, die an Zwangsstörungen leidet, seit ihre kleine Tochter starb. Leider bleibt es dann aber scheinbar nicht beim Denken, denn plötzlich ist Maries Freund tot, sie in einer Klinik als verurteilte Mörderin ohne Erinnerung daran.

Obwohl alle Beweise gegen Marie sprechen wird schnell klar, da steckt noch mehr hinter der Geschichte. Etwas langatmig kam mir das ganze vor und die Spannung wollte auch nicht so recht aufkommen. Zum Ende hin wurde dann noch schnell alles reingepackt, was wohl zu einem guten Thriller gehören sollte. Grausame Details und überraschende" Wendungen. Leider für meinen Geschmack zu konstruiert und daher für mich keine Leseempfehlung.

Dienstag, Januar 28, 2014

zum ersten mal betucht am dienstag


Fotos von mir machen, kann ich *lach* Einzig scharf wurde dieses Bild, wo ich gekonnt meinen Kopf abgeschnitten habe. Das zipfelige, schwarze Stricketwas ist eine neue Cardigan von Lerros, die ich zu Weihnachten bekommen habe (momentan ist diese hier im Sale). Sehr gemütlich und genau richtig fürs einmummeln, wenn man noch nicht ganz gesund ist.

Aber gut, eigentlich geht es heute eh um mein Lieblingstuch, dass mich seit Anbeginn des Herbstes so oft begleitet wie nur möglich. Die Kombi aus Grau-Braun-Tönen und Mustern war sofort große Liebe für mich. Da ich oft dunkle Farben trage, finde ich gibt das einen schönen Kontrast.

In Kombination darf es heute ausgehen mit den von der Schwester stibizten Panama Jacks. Sie sind ihr einen Ticken zu klein und haben eine sehr harte Ferse. Ich kann sie nur für ganz kurze Wege tragen und hoffe sie geben nach, bevor ich aufgebe. Farblich und auch wärmetechnisch wären sie nämlich wunderbar. Zudem passen sie super über schmale Hosen und schützen die Hosenbeine somit vorm vollsaugen mit Matsch. Gestern bin ich die ein und andere Riesenpfütze gehopst.


Hier noch eine Nahaufnahme vom Tuch, ich denke man kann gut sehen, wie die Farben auch im Schuh wieder vorkommen.


Heute möchte ich auch das erste mal bei bei Papagenas betucht am Dienstag mitmachen :-)

Sonntag, Januar 26, 2014

fail: sally hansen fuzzy coat


Ein Lack, den ich vor ein paar Monaten im Sale gekauft habe und dann erstmal im Schrank verschwand kam jetzt wieder ans Licht, der Sally Hansen Fuzzy Coat Wool Lite. 

Als Unterlage habe ich einen BeYu Lack verwendet, der lässt sich in einer Schicht hervorragend auftragen und sei somit mal lobend erwähnt :)

Im Fläschchen sah die Kombi aus wie eine gute Idee, auf den Fingern fand ich es irgendwie grässlich. Kokosraspeln war noch der netteste Kommentar. Mittlerweile ist der bei mir ungeliebte Lack unterwegs zu einem neuen Zuhause. Ich hoffe da hat man mehr Freude daran. Für mich sind die Fuzzys vielleicht einfach nix.

Samstag, Januar 25, 2014

paint it black and white

Auch 2014 bleibt schwarz-weiß im Trend, wenn man eine Zeitschrift aufschlägt, kommt man um die beiden Farben kaum herum. Ob es daran liegt, dass selbst Modedesigner Lagerfeld sagt: "Schwarz und weiß sieht stets modern aus."

Auch oft zu sehen sind grafische Muster und hier haben es mir besonders Streifen angetan (praktischerweise sollen die ja schlank machen, wenn sie in die richtige Richtung gehen *g*).



In der aktuellen Petra habe ich diese Hose entdeckt, nicht ganz der Preisrahmen für mein Januar-Shopping-Budget ;) Aber sie erinnerte mich an eine Hose die ich früher mal hatte und sehr geliebt habe.

Praktischerweise habe ich bei Strauss Innovation eine ähnliche gefunden und die ist mit reduzierten 23.96 € erstmal ein Schnäppchen. Ich bin gespannt ob sie sitzt und passt. Ganz nach dem Motto, diese Hose tut etwas für mich (Guido lässt grüßen).

Donnerstag, Januar 23, 2014

nomnom: gebratener rotbarsch mit linsen-tomaten-sauce


Am Wochenende gab es ein etwas spezielleres Gericht für uns, aber es hat uns hervorragend geschmeckt und darum gibt es heute das Rezept dazu.

Hier die Zutatenliste:
Rotbarschfilets (es geht auch Heilbutt, oder für die, die keinen Fisch mögen Hähnchen)
Olivenöl
Saft einer halben Zitrone für den Fisch
Pesto (wir haben Bärlauchpesto genommen)

Für die Sauce:
300g gegarte Linsen (wir haben Beluga benutzt)
2TL Dijonsenf
1 rote Zwiebel, möglichst klein geschnitten
100g getrocknete Tomaten, klein gehackt
2 Thymianzweige, klein gehackt die Blätter
Abgeriebene Schale und Saft von zwei Zitronen
50ml gutes Olivenöl
Salz
Pfeffer
1 Bund Petersilie, gehackt 

Zur Zubereitung:
Die Linsen in einem kleinen Topf schwach erhitzen (wenn ihr keine vorgekochten nehmt, erhöht sich die Garzeit um 20 Minuten +, geht aber auch, dann noch ein bisschen Wasser später zugeben). Senf, Zwiebel, Tomaten, Thymian, Zitronenschale und -Saft, sowie das Olivenöl unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und 10 Minuten köcheln. Probieren ob die Linsen durch sind, vom Herd nehmen und mit der Petersilie mischen.

Öl für den Fisch in die Pfanne geben und auf der Hautseite bei mittlerer Hitze 8Minuten anbraten, währenddessen die Oberseite Salzen und Pfeffern. Wenden und mit Zitronensaft beträufeln. Pfanne vom Herd nehmen und den Fisch in der Restwärme fertig garen lassen.

Zum Anrichten die Sauce auf den Teller geben, den Fisch darauf setzen und mit etwas Pesto bestreichen. Genießen :-)


Dienstag, Januar 21, 2014

wishlist: rosenthal brilliance brotteller

Er rückt näher, der Tag des Schreckens und ich werde wieder einen Tag älter. So nah an Weihnachten Geburtstag zu haben verleitet sehr dazu den dann geschenklich ausfallen zu lassen, aber zur Not beschenk ich mich auch selber :-)

Ganz oben auf meiner Wunschliste steht gerade ein Teller aus der Rosenthal Brillance Fleurs Sauvages Serie. Ja richtig gelesen... Aber es ist nicht so ein einfacher Teller, NEIN! Es ist die Blumenwiese für meine Brotzeit, wenn ich mal nicht draußen in einer echten sitzen kann. Wunderbar kitschig und so schön!

Montag, Januar 20, 2014

getestet: schauma beauty öl - tägliches pflegeöl


Schauma erinnert mich sehr an meine Kindheit, ich saß tatsächlich in der Wanne mit einem duftenden Schauma-Turban auf dem Kopf und freute mich des Lebens. Irgendwann hab ich Schauma dann komplett aus den Augen verloren (was auch meiner sensiblen Kopfhaut geschuldet ist) und jetzt im Rossmann aber dieses kleine Fläschchen Schauma Beauty Öl fürs Haar entdeckt.



Ich mag immer keine großen Flaschen kaufen. Was, wenn das Produkt mir nicht gefällt, dann hab ich Unmengen davon. Darum hab ich mich über diese "Kleine" sehr gefreut.

Meine Haare und die meiner Schwester sind gerade durch exzessives Mützentragen etwas angeschlagen und darum haben wir beide den Test gestartet.

1 Druck auf den Pumpkopf reicht selbst für mein langes Haar komplett aus, Schwester hat kurze Locken (da reicht ein halber Druck), daher würde ich sagen, die kleine Flasche ist auch sehr ergiebig. Der Duft ist recht intensiv und darauf würd ich persönlich lieber verzichten, es riecht aber gesamt nicht schlecht. Das Öl selbst hat eine gelbliche Färbung.

Probiert haben wir es immer im trockenen Haar (laut Hersteller geht auch vor oder nach dem Waschen, will ich heute nochmal probieren). Man bekommt sofort einen seidigen, goldenen Schimmer nach dem einarbeiten. Die Haarstruktur wird ebenfalls viel weicher und weniger frizzig. Grunsätzlich gebe ich solche Öl-Sachen nie in den Haaransatz, weil der bei mir schnell nachfettet und ich denke, wenn man auch etwas zuviel in die Spitzen reinknettet sehen die sicher auch strähnig aus. Ist mir durch vorsichtiges dosieren allerdings noch nie passiert.

Unser Fazit also, ein für den Winter sehr gutes und brauchbares Produkt.

Sonntag, Januar 19, 2014

verrückte pläne und andere geburtstage

Da fragt man seine besten Freundinnen, was wollt ihr denn zum Geburtstag und was sagen die. "Back mir etwas!...also wenn du magst." (dazu den süßesten Hundeblick ever)

Warum Mädels wünscht ihr euch nicht was, dass ich in einem Laden kaufen kann ;-)

Aber gut, ich hab euch lieb und ich tu mein Bestes. Rezepte werden bereits gesichtet und Material ist bestellt, damit die kleinen Süßereien vielleicht optisch wenigstens euren Geburtstagen gerecht werden. (Aber sagt nicht, ich hätte euch nicht gewarnt!)

In Planung ist ein KiBa-Gugelhupf. Der eine etwas längere, holprige Autofahrt überstehen muss. Darum habe ich mich für diese Einweg-Backformen entschieden. Ich hoffe dort drin wird er die Anfahrt gut überstehen. Ich tendiere jetzt dazu noch eine kleine Wimpelkette als Deko zu basteln (aber wer weiß was kommt?!) Habt ihr eine nette Idee für das Verzieren?

Projekt Nummer zwei ist weit schwieriger und ich hab wirklich bereits Angst, wenn es schiefgeht kriegt die BFF einen Gutschein und ne Menge Krümmel *lach*

Ich will einen Cupcake-Strauss basteln, ähnlich dem hier. Bestellt habe ich allerdings Tulip Muffinförmchen bei MeinCupcake.de in bunten Farben, ich dachte die machen sich auch zauberhaft auf der Styroporkugel. Und ich will auch keine Minimuffins backen, sondern normale Große. Wir werden es erleben!


Nun, der erste Geburtstag steht am 01. Februar an, der zweite am 22. Drückt mir die Däumchen, dass das nicht schief geht und optimalerweise auch noch schmeckt. Wenn noch jemand ein unschlagbares Cupcakesrezept hat, her damit! Kochen kann ich, aber Backen *menno*


Freitag, Januar 17, 2014

O.P.I. Shatter Nagellack im Angebot bei Groupon

Ein paar O.P.I Lacke wohne ja schon länger bei mir und da ich die Qualität immer recht gut finden, den Preis weniger freue ich mich immer, wenn ich Angebote dazu finde.

Momentan bei Groupon 3er- oder 5er-Set O.P.I. Shatter Nagellack in verschiedenen Farben im Set ab 19,99 €. Kein so schlechter Preis und daher vielleicht ein Tipp für die ein oder andere Nagelschwester.

hyper, hyper

Ich bin nach wie vor nicht sicher, was mich geritten hat, als ich meinen ziemlich besten Freunden versprochen habe, mir mit Ihnen ausgerechnet Scooter anzusehen. Mein Scooterwissen beschränkt sich auf "Hyper, Hyper" und "Maria".

Und das glaube ich nur, weil die damals (ja ich bin so alt) im Radio liefen. 20 Jahre Hardcore wurden einem versprochen. Ich denke sogar auch gehalten, dem Grinsen der Herren in meiner Begleitung nach zu urteilen.

Mir hat besonders das Licht zur Show gefallen und darum hier ein paar Bilder dazu.




Mittwoch, Januar 15, 2014

gesucht: bikermantel von vila

In der aktuellen Modestrecke zum Thema Soft Tones aus der Zeitschrift freundin habe ich einen wunderschönen Mantel von Vila entdeckt, allerdings leider trotz intensiver Suche nicht gefunden bis jetzt.

Generell finde ich diese Farbkombinationen sehr schön, ich bin noch nicht sicher ob sie mir stehen, aber ich denke es ist einen Versuch wert.

Sollte jemand sachdienliche Hinweise zu dem schönen Stück (hier auf Pinterest auf meiner wishlist) liefern können, bitte meldet euch :-) Der nächste Frühling kommt ja bestimmt und der alte Übergangsmantel möchte gerne in Ruhestand gehen.

newin: gabor shoes

Überall lauern sie, die roten Preise und ab und an kann selbst ich nicht daran vorbei gehen. Auch wenn ich in letzter Zeit sonst eher weniger zum Shoppen gehen (die guten Vorsätze immer, erstmal den Schrank ausräumen und dann gucken was jetzt wieder rein muss und darf)

Bei diesen Schuhen von Gabor konnte ich beim Preis von 40€ allerdings nicht anders.



Sie sind aus schwarzem Wildleder und einfach perfekt. Auf den breitem Absatz lässt sich stundenlang bequem laufen, sie lassen meine Quadratlatschen kleiner aussehen und sie passen zu fast all meinen Sachen. Allein bei Rock und Kleid bin ich mir jetzt noch nicht sicher, wie man sie kombinieren könnte.

Das Beste an Ihnen ist aber definitiv, dass sie sich wie ein Hausschuh tragen, schon um Schuhladen war es als würde ich "meinen" Schuh anziehen. Gabor, damit habt ihr mir einen großen Gefallen getan!

Samstag, Januar 11, 2014

top und flop: balea augenkonzentrat und merz feuchtigkeitsmaske


Auch während dem Urlaub getestet habe ich folgende zwei Produkte. Eins davon kommt mir wieder in die Tüte, das andere hat mich entäuscht.

Zuerst zu meinem Flop. Die Merz Feuchtigkeitsmaske Aloe Vera & Joghurt. Sie sollte die Haut schön zart machen und ich geb zu die war wirklich schuppig und hatte es nötig. Also rauf mit der Maske. Der Geruch gefiel mir gar nicht, aber das kribbeln nach kurzem noch weniger. Mich brannte die Maske und so hab ich sie nach 10 Minuten schnell wieder abgenommen. Positiver Effekt auf meiner Haut gleich null. Schade!

Top dagegen ist das Augenkonzentrat von Balea mit grünem Tee-Extrakt. Es machte meine Schatten einen Tick unauffälliger, die Haut sehr viel weicher um die Augen rum. So, dass ein guter Concealer den Rest erledigen kann. Zudem war das Konzentrat schön kühlend und ein kleiner Tupfer kam auf meine kaputte Lippe, denn die Kosmetikerin meines Vertrauens meinte sowas würde den spröden Dingern auch gut tun. Und was soll ich sagen. Lippen auch noch schön weich geworden. Wird wieder gekauft und ist ein gern gesehener Gast in meinem Bad!

Freitag, Januar 10, 2014

nails of today: "tart with a heart" butter london

Die lieben Instas unter euch haben ihn gestern schon auf meinen Nägeln glitzern sehen, alle anderen sollen heute noch ein bißchen Glitzer für das Wochenende mit abbekommen.


Nachdem ich mich jetzt fast eine Woche in rot gehüllt habe, dachte ich mir gestern, es wird Zeit für etwas zartes. In der Hoffnung der Lack wird auch bis morgen Abend zur Vorstellung von "Die Zauberflöte" halten. Für so eine Veranstaltung darf man doch ruhig auch mal ein bißchen sparkly sein.

Gekauft habe ich "Tart with a heart" schon vor einer ganzen Weile. Der Lack hat einen sehr dünnen Pinsel und mir kommt das beim Auftragen nicht entgegen. Ich brauche sehr lange und daher hab ich seitdem nie wieder einen butter London Lack gekauft. Sonst allerdings ist er wirklich toll. Trocknet schnell und sieht hübsch und gepflegt aus.

Donnerstag, Januar 09, 2014

gelesen: der ruf des kuckucks von robert galbraith


Mittlerweile wissen sicher viele wer sich hinter Robert Galbraith verbirgt und ich finde man erkennt auch sehr gut den Schreibstil der Harry Potter Autorin Joanne K. Rowling wieder. Ich wurde das Gefühl nicht los, ich lese keinen Roman sondern eher ein Jugendbuch. Für mich kein Minus, die lese ich ja öfter.

Cormoran Strike heißt er der Privatdetektiv der hier versucht den Mord an einem berühmten Model zu beweisen. Eine gescheiterte Persönlichkeit darf man ihn wohl nennen, wie er in seiner Detektei wohnt, seine große Liebe ein großes Drama ist und auch seine Familienverhältnisse sonst mehr als brisant. Trotzdem mochte ich ihn auf Anhieb. Er ist clever und er hat Herz.

Ich hatte das Buch wirklich schnell durch, wusste noch schneller wer der Mörder sein würde. Trotzdem ein angenehmes Lesevergnügen und perfekt für einen langen Couchabend.

Mittwoch, Januar 08, 2014

newin: catrice lash // brow designer


Das man sowas brauchen könnte, hätte ich vor ein paar Wochen noch nicht gedacht. Und dann aus dem NICHTS, stand es ab. Das eine Haar der Augenbraue und durch gutes Zureden, Bürsten oder cremen wollte es sich nicht wieder bändigen lassen.

Was tun? Erstmal in den Drogeriemarkt meines Vertrauens und durchs Sortiment schnüffeln. Nach zig Rundgängen fiel mir dann der Catrice Lash // Brow Designer in die Hände und durfte einfach auf gut Glück mal mit Heim. Aufgetragen wurde es dann zum ersten Mal Abends zum Tanzen gehen. Das lästige Härchen war gezähmt und hat den ganze Abend keine Zicken mehr gemacht.

Für mich hat sich der Kauf also tatsächlich gelohnt und das Gel ist jetzt öfter im Einsatz.

Dienstag, Januar 07, 2014

SuperStay...hält er was er verspricht?


Die Lacke SuperStay Forever Strong 7 Days von Maybelline waren mir schon öfter ins Auge gefallen und jetzt hab ich mal getestet wie das nun wirklich so ist mit der Haltbarkeit.

Die Farbe Cherry Sin 501 sollte mir das Leben versüßen. Aufgetragen habe ich das gute Stück am Samstag, nicht allzu lange nach einem langen Bad. Das ist ja fürs Lacken nicht so gut. Aber die Frau von heute muss ja Zeit optimieren.

Er war fantastisch aufzutragen, kein einziger Patzer, ich hatte noch nie so schöne Nägel und ein wirklich schöner, dezenter Glanz kam auch dazu. Es braucht zwar zwei Schichten, damit er komplett deckt, aber das war kein Problem bei dem breiten Pinsel und schnell gemacht. Trockenzeit auch wirklich schnell und ein super Ergebnis.

Heute 4 Tage und ein paar Duschen, Abwasche und sonstiges später waren nur die Zeigefinger schon in Mitleidenschaft gezogen, gefühlt würde ich sagen, die Farbe wurde irgendwie etwas dunkler. Aber da muss ich beim nächsten mal noch mehr drauf achten. Einen Tag hält er also sicher noch und dann kommt er nach 5 Tagen wieder ab.

Ein durchaus respektables Ergebnis und damit ein Daumen hoch für diesen Lack!