Montag, März 31, 2014

wenn ela eine reise tut, dann hat sie ein paar bilder

Ja, die Reise ist schon ein paar Tage her, aber bei mir streikt gerade alles, darum etwas verspätet noch ein paar Hamburg Impressionen und weil ich einfach ein Loblied singen will auf Freundschaft und die schöne Stadt am Wasser.

Wenn ich diese Uhr sehe, weiß ich, gleich bin ich da. Also in Hamburg bin ich dann schon, aber gleich stehe ich am Franzbrötchenstand des Bahnhofs und probiere eine der leckeren Kreationen. Hamburg ohne Franzbrötchen ist ein echtes No-Go für mich!


Dieses mal hatte ich das große Glück auch noch von den Insider-Infos von der lieben Meyrose zu profitieren. Und so kam ich in den Genuss eines wunderbaren Kaffees im Café Melange am Neuen Wall. Mit bestem Blick aufs Rathaus, das bunte Treiben der Shoppingmeute und einem wahnsinnig netten Kellner. Ich sah sicher aus, als würde ich dringend Kaffee brauchen *lach*


Obligatorisch ist immer der Besuch im Levantehaus in der Mönckebergstraße 7. Seit ich mich das erste Mal hinein verirrt hatte bin ich verliebt in dieses alte Kontorhaus und bewundere immer wieder die zugegeben etwas gruseligen Tierköpfe, die einen aus der Decke angucken. Wer Schokolade liebt wird hier auch fündig, es gibt so leckere Sachen bei Flané.


Alte und neue Freunde haben das Hamburg Wochenende zu sowas ganz besonderen gemacht. Und ich denke man sieht, wieviel Spaß wir zusammen hatten auch recht gut auf diesem voll trendigem Selfie!


Warum waren denn nun Fremde, die jetzt Freunde sind, in Hamburg? Wegen diesem bezauberndem Paar und was soll man noch sagen, ich denke jeder kann sehen wieviel Liebe aus dem Bild spricht und auch was der eigentliche Grund der Reise war. Eine wunderschöne Hochzeit.


Als mehr als besonderes Rahmenprogramm bekamen wir eine private Führung durch die Sternwarte in Bergedorf. Ein Hochzeitsgast ist Astrophysiker (ich bin immer noch beeindruckt) und hat uns einfach mal so 2 Stunden rumgeführt.

Ein paar kleine Impressionen zur beeindruckenden Bibliothek (ich wollt mich da ja verstecken und einschließen lassen) und ein kleines Haus mit obligatorischer Kuppel für die Teleskope.





Leider ist Hamburg wegen der Lichtverschmutzung nicht mehr der Ideale Ort für eine Sternwarte. Macht sie aber nicht weniger schön und wer mal dort ist, sollte ruhig einen kleinen Abstecher hin machen. Tagsüber kann man auch Führungen machen und es gibt ein kleines Café vor Ort zur Stärkung. Der Weg aus Hamburg raus ist ja doch ein Stückchen.

So, nun habt ihr alle mit mir eine kleine Reise gemacht! Habt noch eine wunderbare Woche und lasst es euch gut gehen.

Liebster Blog Award

Die Mädels von 30 rockt !!! haben meinen Blog für den "liebsten Blog" nominiert. Danke Nina und Kerstin, ich freue mich. Ich muss zwar eine Regel brechen, denn 11 Blogger werde ich nicht finden zum nominieren, aber ich hoffe das wird mir verziehen :-) Aber die meisten auf meiner Liste waren schon nominiert.

Jetzt aber zu den Fragen, die es zu beantworten gilt:

  1. Wie kamst du zu deinem Blognamen?

    Ela ist schon sehr lange mein Rufname und aus mangelndem Einfallsreichtum wurde bei Bloggründung einfach elablogt daraus :-)

  2. Folgt deine Familie deinem Blog?

    Meine Familie weiß von meinem Blog, aber aktiv folgen sie ihm nicht. Sie gucken aber immer mal wieder vorbei. Am neugierigsten sind sie, wenn es Bilder mit Ihnen oder von Ihnen gemacht gibt.

  3. Welche Blogs liest du am liebsten und auch regelmäßig?

    Ich lese gern und viel bei "normalen" Blogger-Mädels. Hochglanzblogs sind wenige dabei. Die ü30 Blogger-Ladies gehören auch immer zum regelmäßigen Programm.

  4. Hast du auch mal Blogger-Urlaub?

    Urlaub ist nicht geplant, aber wenn ich mal keine Zeit zum bloggen hab, dann wird es hier auch ruhiger.

  5. Welches ist deine beste Inspirationsquelle für neue Blogposts?

    Da reicht es meist einfach mal bewusst irgendwo hinzugehen und neues zu entdecken. Aber auch andere geben mir Inspiration.

  6. Hat dich das bloggen verändert?

    Oh ja, ich bin viel mutiger geworden. Die Zeiten, in denen keine Farbe in den Schrank kam sind vorbei. Ich hab auch soviel nette Kontakte gefunden, das bloggen hat mich offener gemacht.

  7. Dein perfektes Wochenende?

    Egal wo, kommt nur drauf an mit wem. Mein "Inner Circle" macht jedes Wochenende perfekt.

  8. Dein Lieblingssport?

    Sport, was ist das? Spaß bei Seite, falls ich was sportel, dann gerne Yoga oder Radeln.

  9. Berge oder Meer?

    Wenn ich mich entscheiden muss, dann Meer. Aber gut, dass man einfach immer vom einem zum andern fahren kann.

  10. Welches Buch sollte man unbedingt lesen?

    „Die Eleganz des Igels“ von Muriel Barbery.

  11. Turnschuhe oder Highheels?

    Ich war schon immer ein Turnschuh-Mädel

Die offiziellen Regeln für nominierte lauten folgendermaßen (ich seh das aber nicht ganz so eng, also jeder wie er möchte): 

- Nominiere 11 Blogger (weniger als 200 Follower) und informiere sie darüber

- Nenne die 11 Nominierten auf deinem Blog und verlinke sie

- Beantworte die 11 Fragen der Person, die dich nominiert hat

- Verlinke in deinem Blog die Person, die dich nominiert hat

- Überlege dir ca. 11 Fragen für die neu nominierten Blogger

Meine Nominierungen sind folgende Mädels, ich guck immer gern bei euch vorbei:
i like shoes
Meags Beauty Diary
Wer was? Bekenntnisse einer bunten Kuh mittleren Alters



Jetzt bin ich noch mit dem Fragen dran, also los geht es:

  1. Wie bist du zum bloggen gekommen?
  2. Liegt dir ein Blogeintrag besonders am Herzen, weil da besonders viel von dir drin steckt?
  3. Hast du je andere Blogger getroffen?
  4. Findet man dich nur auf dem Blog oder auch auf Instagram, facebook und Co.?
  5. Was hast du in Zukunft für deinen Blog geplant?
  6. Wenn du ein Land wärst, welches und warum (du darfst auch eine Insel sein oder eine Stadt)?
  7. Wen würdest du gerne mal persönlich treffen?
  8. Wenn du spontan einen Song singen solltest, welcher wäre es?
  9. Bloggen kostet Zeit, wieviel investierst du im Schnitt in einen Beitrag?
  10. Wer steht hinter der Kamera, wenn du davor stehst?
  11. Hast du ein Blogger-Vorbild?

Freitag, März 21, 2014

diy: glitter everywhere

Das DIY für diesen Monat ist ein kleines Glitzerndes Schmuckstück. In meiner alten Bastelkiste finden sich noch einige Perlen und mit relativ wenig Aufwand hat man schnell ein schönes neues Stück in der Schmuckschatulle.



Da ich besonders gerne und oft in schwarz-weiß unterwegs bin fand ich eine Kombination die dazu passt am besten. Auch die kleinen Blümchen hatten es mir angetan und doppelt hintereinander gearbeitet ist das ganze auch sehr stabil.

Angefangen hatte ich nach einem, ich finde sehr leicht verständlichem Tutorial von hier.

Auch Projekt April läuft eigentlich schon und ihr könnt schon mal einen Blick darauf werfen und vielleicht sogar erraten, was hier so fleißig zugeschnitten und geschliffen wird. Jemand eine Idee?




Heute geht es wieder nach Hamburg zur Hochzeit eines guten Freundes. Ich bin schrecklich aufgeregt und freue mich auf das lange Wochenende. Habt auch alle einen guten Freitag und kommt gut ins Wochenende hinein.

Mittwoch, März 19, 2014

Nomnom: Gnocchi-Auflauf mit Lachs und Spinat

Für unser letztes schnelles, leckeres Sonntagsessen musste  ein Fertigprodukte herhalten. Aber ab und an finde ich dies durchaus legitim. Wer Zeit und Muse hat kann natürlich auch leckere Gnocchi selber zaubern. Ansonsten braucht man auch nur relativ wenig Zutaten im Haus für einen schmackhaften Auflauf:

500 g frische Gnocchi aus dem Kühlregal
300 g heiß geräucherter Lachs, in Stücke schneiden
400 g junger Spinat
200 g Mascarpone
Abgeriebene Schale und Saft von zwei Zitronen
Gehakter Dill
75 g Parmesan, reiben



Den Spinat in kochendem Wasser zusammenfallen lassen und gut ausdrücken. 

Mascarpone, Zitronenschale und -saft mit Dill, etwas Salz und Pfeffer vermischen und unter rühren schwach erhitzen bis der Mascarpone flüssig wird. Vorsichtig den Spinat und Lachs unterheben. 

Die Gnocchi in kochendem Salzwasser währenddessen garen. Abgießen und mit der Soße vermischen. In eine gebutterte Auflaufform füllen, mit Parmesan bestreuen und für einige Minuten unter dem Backofengrill goldbraun überbacken.

Wer es mal selber probiert, lasst's euch schmecken :-)

Montag, März 17, 2014

shoebeedoe - Lieblingsstücke #5


Bereist zum 5. Lieblingsstück lädt Sunny ein und auch dieses mal freue ich mich sehr, dass ich dabei sein kann. Das Thema ist Lieblingsschuhe und da zeige ich euch meine Geheimwaffe.



Boots ohne bestimmten Namen, ohne eine Marke. Ich habe sie mal sehr günstig im Schlussverkauf bekommen und wir sind ein echt gutes Team. Sommer wie Winter gehen sie mit mir durch dick und dünn. Sie geben mir das Gefühl eine Kämpferin zu sein, jeden Weg bewältigen zu können und sie lassen mich oft den berühmten Song "This Boots are made for walking" singe. ( den ich mal live von Nancy gehört habe, aber das ist ja schon wieder offTopic hier *g*)

Heute trage ich die Lieblingsstücke mit den endlich "scharfen" Shorts und einem cozy Outfit. Die Tage werden ja wärmer, da muss der gute, alte Zwiebellook wieder her. Mit Weste gegen kühle Stunden und falls die Sonne dann doch mal wieder rauskommt (ok, nach dem Wochenende ist man jetzt wieder gar nicht mehr so verwöhnt), kann man einfach im Shirt gehen.



Habt einen guten Start in die Woche und lasst es euch gut gehen.

Sonntag, März 16, 2014

i don't care what u think about me

... James Blunt thinks I'm beautiful :-)

Ich muss noch heute lachen über den grandiosen Humor von Mr. Blunt, dem ich letzte Woche wieder komplett erlegen bin. Ich hätte dieses Tourshirt wirklich kaufen sollen auf dem der oben zitierte Spruch stand *lach* 
Aber diese Fastenzeit (habt ihr davon gehört, ich mach ja immer jeden Trend mit *g*)  lässt mich ein wenig sparsamer sein in allen Bereichen des Lebens, ob Shopping, Zuckerkonsum oder der Griff zum zweiten Becher Kaffee, und darum lache ich einfach weiter so über den Spruch.

Schön im klassischen Sinne ist er ja nun wirklich nicht, klein sieht er aus und schmächtig dieser James. Aber wenn er singt, dann ist da für meine Ohren immer genau die richtige Dosis Schmalz und Jammern mit dabei. Und selbst nach dem Konzert läuft das ganze noch Non-Stop durch meine Ohren weiter. Was mich auch überraschte, Songs die auf den CDs komplett an mir vorbei gegangen sind, waren live wahre Perlen.




Ein bißchen Mode will ich euch auch noch zeigen. Ich trage nämlich gerade wahnsinnig gerne Shorts und wurde hier inspiriert von Meyrose. Danke dafür! Allerdings schaffe ich es nicht besonders gut im Aufzug Bilder zu schießen. Erahnen könnt ihr trotzdem wie das ganze Outfit dann in Kombination aussah und bald hoffentlich auch ein Shortoutfit in scharf.






Freitag, März 14, 2014

fail: yves rocher crayon regard eye pencil



Leider dieses mal ein kompletter Fehlkauf, obwohl ich sonst sehr viel von Yves Rocher Produkten halte. Ich wollte schon länger einen Eyeliner in lila oder violett, darum kam der für 3,99 € in den virtuellen Warenkorb.

Versprochen wurde violette Farbe, gleitet leicht über die Haut und lässt sich sowohl als Augenkonturenstift, wie auch als Lidschatten verwenden.

Hmm, lässt sich verwenden, aber mit dem Ergebnis bin ich nicht sehr glücklich. Irgendwie ist die Farbe eher Braun, die Glitzerpratikel kommen mir als Lidschatten genutzt zu sehr raus und das Ergebnis ist eher fleckig. 

Als Liner genutzt komme ich noch weniger klar, der Strich wird viel zu dick und anspitzen klappte leider auch nicht, zudem ist hier der Strich auch eher transparent. Da erwarte ich von einem Eyeliner viel mehr Deckkraft. Unten mal ein "einfacher" Strich auf dem Arm zur Demonstration.


Schade, aber man kann ja nicht immer mit allem zufrieden sein!

Donnerstag, März 13, 2014

daumen hoch für p2 sleep well lip peeling

Meine Lippen sind mit ein Teil an mir, welches ich am liebsten mag. Leider sind sie aber auch zickig und wollen ständig Aufmerksamkeit. Ein paar Tage nicht gecremt und/oder gepeelt und sie sehen fransig aus. (Ich kreische dann immer wie in dieser schlechten Werbung "spröde Lippen" )

Ein beliebtes Mittelchen, welches über Nacht bei mir gekonnt Abhilfe schafft ist das P2 Sleep well! lip peeling. Gekauft habe ich es mal für knapp 3 Euro und es hält wirklich lange. (Ich weine schon dem Tag entgegen an dem es aus ist, weil es glaube ich nicht mehr im Sortiment ist. Hätte gerade die Woche mal danach geguckt) 


Ich trage das orange Peeling meist Abends auf, lasse es beim schlafen drauf, weil es mich wenig stört und morgens lassen sich alle Hautschüppchen problemlos entfernen. Es sind zwar nur ganz kleine Peelingkörnchen darin, aber bei mir mit großem Effekt. Auch die Lippen generell sind dann wieder weicher.

Kennt ihr vielleicht ein Peeling, welches ähnlich funktioniert und mir als Backup dienen kann? Schade, dass so oft Produkte, die ich gut finde aus dem Laden wieder verschwinden.

Sonntag, März 09, 2014

alt: sante glanz shampoo vs. neu: rituals cool kami


Ich habe jetzt sehr lange das Bio-Orange & Cocos Glamz Shampoo von Sante verwendet. Es enthält keinen Alkohol und war für 2,95 Euro wirklich sehr günstig bei DM zu bekommen. Duften tut es für mich allerdings weder direkt nach Orange und schon gar nicht nach Cocos, aber auch nicht unangenehm. 

Man braucht relativ wenig von dem gelartigem Shampoo für eine Haarwäsche. Daher hat es wirklich lange gehalten und auch meine recht empfindliche Kopfhaut kam gut mit dem Shampoo zurecht. Glänzend war das Ergebnis jetzt nicht immer, aber für was gibt es denn Conditioner ;)

Mein Fazit: Werde ich wieder kaufen!

Bis dahin muss ich allerdings ein Geschenk aufbrauchen "Rituals Cool Kami", falls mein Kopf das mitmacht. Es soll die Kopfhaut wieder ins Gleichtgewicht bringen. Der Duft ist recht frisch und angenehm, nach der ersten Haarwäsche britzelte die Kopfhaut etwas, was aber schnell verflog. Danach fühlte sie sich recht angenehm an. Die Haare waren leicht kämmbar und locker. Sie fallen richtig schön, aber das mag an dem generellen Shampoo Wechsel liegen. 


Ein kleines Minus ist es, dass im Shampoo Stoffe enthalten sind, die laut dem Codescannern nicht zu empfehlen sind. Jetzt bin ich allerdings zu geizig und finde es Verschwendung Kosmetika wegzuwerfen. (Bei ganz ungeliebten Gesellen fanden sich auch fast immer noch Abnehmer)

Wie macht ihr das? Scannt ihr eure Einkäufe und Geschenke? Werden dann Sachen von euch aus dem Bad verbannt? 


Freitag, März 07, 2014

newin: carolin blomst for deichmann


Da sind sie, meine neuen Schuhe. Designt von der schwedischen Fashion Bloggerin Carolin Blomst. Zugegeben so "fashion" bin ich eigentlich gar nicht, dass ich sie schon kannte bevor ihre Schuhe am 03.März in den Online-Shop von Deichmann kamen. Ein paar Promofotos kamen mir allerdings kurz davor unter die Linse und da hab ich mich glatt verguckt.

Mein Schreck war groß, als dann ausgerechnet diese Loafers am Montag beim Launch gefehlt haben! Eine nette Deichmann-Service-Lady hat mir aber schnell geholfen und meinte sie kommen nur verspätet dazu. Gut Ding will Weile haben. (obwohl eigentlich ging es nun alles doch ganz schnell *juhu*)

Irgendwie hatte es mir das Ethnomuster gleich angetan und für knapp 25 Euro finde ich dürfen die "kleinen Muck" Schuhe (wie ich sie jetzt nenne, weil sie etwas spitzer sind) einfach mal direkt einziehen. Passform beim ersten probieren war gut und auch so ist die Verarbeitung für den Preis absolut ok.

Ich denke noch darüber nach mir einen recht passenden Ethnoschal von Hallhuber dazu zu gönnen. Dort tummelt sich generell gerade viel schönes in Muster und hat mich infiziert.

Jetzt wart ich aber erstmal auf erste Sonnentage zum ausführen der "Mucks" :-)
Euch allen einen guten Start in das Wochenende!

Mittwoch, März 05, 2014

pink ist der märz - aktion buntes 2014

Buntes 2014 Aktion Buntes 2014

Diesmal schaffe ich es endlich auch mal bei meyrose und ihrer Aktion Buntes mitzumachen. Diesen Monat steht die Farbe pink auf dem Programm.

Als erstes hab ich mal meine Schuhe aufgemotzt, die Schuhbänder habe ich mal als kostenlose Zugabe ausgehandelt und das war eine schöne Möglichkeit die jetzt mal zu nutzen.


Ein bißchen mehr Pink geht allerdings da schon noch. In meiner Wohnung ist es tatsächlich einige Male vertreten, z.B. als Decke oder Kissen. Im Schrank ist es eher spärlicher, aber ich habe einen sehr schönen und weichen Pulli von Hallhuber gefunden, der auch ruhig mal wieder Ausgang bekommen darf.


Leider war das Licht heute etwas schlecht, in Wirklichkeit ist der Pulli etwas pinker. Und falls jemand fragt, ja, ich trage heute Zöpfchen, mir war so danach :-)

Habt alle einen Tulpigen Tag (soll bedeuten, lasst es euch gut gehen!)

Dienstag, März 04, 2014

pattern look - Lieblingsstücke #4

Auch diesen Monat lädt Sunny ein ihr das Lieblingsstück zu zeigen. Diesmal ist das Thema klassische Muster.


Ich wollte ja erst ganz große mit meine Socken auftrumpfen, aber irgendwie waren die dann doch nicht ganz so aussagekräftig. Hier im Bild mit dem Schmuckstück, welches dann wirklich zum Outfit an den Arm durfte.



Gefunden habe ich etwas, was glaube ich als halb Paisley durchgeht, jedenfalls erinnert mich das Muster des Kleides sehr daran. Für das Foto hab ich heute keine Strümpfe getragen, weil es eigentlich mein Sommerkleid ist. Im Winter geht es manchmal mit Leggins oder dicken Strumphosen spazieren, aber meist wartet es auf Wärme und geht erst dann wieder aus.



Wer ganz genau hinguckt sieht heute mal meine Rayban Brille im Einsatz, mit der fühle ich mich immer extrem klug *lach*

Montag, März 03, 2014

nomnom: Kümmel-Kartoffel-Suppe mit Sauerkraut und Räucherlachs

Am Wochenende krank werden, wer macht denn sowas dummes? Ich! Eigentlich hilft es da nur viel zu schlafen und zu trinken (wenn ich krank bin, am liebsten Leitungswasser), aber ab und zu muss man trotzdem etwas essen. Suppe geht immer, nur möglichst schnell muss es gehen, damit ich wieder zurück ins Bett kann.



2 Zwiebeln klein würfeln, die braucht man später einzeln. 600 g Kartoffeln ebenfalls klein würfeln.

1 EL Öl im Topf erhitzen, 1 Zwiebel darin glasig dünsten, Kartoffeln hinzufügen. 750 ml Brühe und 200 g Schlagsahne dazu gießen. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen, 15 Minuten köcheln und dann pürieren.

1/2 Bund Petersilie hacken. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, zweite Zwiebel wieder andünsten. 200 g abgetropftes Sauerkraut mit dünsten. Auch die Petersilie untermischen. 

Pürierte Suppe mit Sauerkraut anrichten und 100 g Räucherlachs zerteilen und auf der Suppe verteilen. 

Ich hoffe ihr seid alle gesund, die Suppe schmeckt aber auch dann :)

Samstag, März 01, 2014

die seltsame angewohnheit manche shops zu meiden

Kennt ihr eigentlich "Orsay" ? Gehe ich direkt durch die Stadt sehe ich diesen Laden manchmal aus einem Augenwinkel, aber betreten habe ich ihn das letzte mal, da war ich wahrscheinlich 15 Jahre alt und ca. 24 kg leichter.

Und genau damit verbinde ich diesen Laden auch, mit meinem Teenie-Ich. Und quietschbunt, bauchfrei und allzu eng trägt sich in meinem Alter und bei meinem Waschbärbauch jetzt nicht mehr so gut. Umso überraschter war ich beim blättern durch die neue "Instyle". In meine Hände viel ein kleines Booklet mit durchweg schöner Mode und Sachen, die ich auch tragen würde. (und es bis zu meiner Größe gibt!)

Besonders angetan hat es mir dieses Pünktchenkleid, dass ab Ende März im Laden hängen soll. (Ok, die Barbie schreckt mich ein bißchen ab, aber das probier ich trotzdem!)


Hab ich mich also eventuell getäuscht? Sind diese Läden die ich immer meide alle Gold wert? Und das ist durchaus nicht das erste Mal, dass ich mich sowas frage, passiert mir immer wieder (voller Vorurteile pfui!)

Gleich meine zweite Meinungsänderung musste ich bei Mango vornehmen, da war ich nämlich mit Schwesterchen letzte Woche, um die Violeta by Mango Kollektion zu sichten und weil wir im Schaufenster ein wirklich süßes Top erspäht hatten. Und was soll ich sagen, ein paar wirklich schöne Teile dabei, dafür unglaublich unfreundliche Verkäuferinnen (bis auf eine bezaubernde Ausnahme), was meinen Eindruck wieder etwas zerstört hat.

Geht es euch denn da nun wie mir? In welchem Laden wart ihr seit Jahren schon nicht mehr? Könnte der ein oder andere tatsächlich mal wieder auf meine/eure Besuchliste kommen?