Samstag, Februar 14, 2015

be my valentine | ü30 blogger special

Das große Glück der Liebe besteht darin, Ruhe in einem anderen Herzen zu finden.
Julie de Lespinasse



Dieses Jahr verbringe ich den Valentinstag "allein".
*kurze dramatische Pause*

Ich höre sie schon förmlich, die paar mitleidigen "Ohhhhs". Aber wisst ihr was!? So schlimm ist das gar nicht! Denn wer hat gesagt, dass man seine Liebe nicht einfach auf seine Liebsten ausweiten darf & so bin ich dann schon mal getestet und vorbereitet für das nächste Jahr. *lach*

Außerdem wollte ich so gerne bei der Aktion "Be my valentine" der ü30 Blogger mitmachen.
Der heilige Valentinus wird es mir verzeihen!


Jeder der mir am Herzen liegt, bekommt heute also auch ein Herz von mir und zwar ein recht schnell gemachtes und dazu leckeres (oder mögt ihr keine süßen Sünden?).

Brauchen tut es eigentlich wenig für mein Hausgemachtes. Wer also noch schnell etwas zaubern möchte? Los, nur zu: Blätterteig, Füllung nach Wahl (bei mir Ovomaltine Crunch, es geht aber genauso gut Marmelade oder Nuttella) und ein verquirtels Ei sind eure Komplizen.


Um die Herzen aus Blätterteig auszustechen hatte ich zwar ein Förmchen, aber es spricht nichts dagegen sie selbst mit einem Messer auszuschneiden.

Dann kommt in die Mitte ein Kleks Schokocreme, oben drauf wieder ein Herz und dieses wird an den Rändern vorsichtig, aber bestimmt, mit einer Gabel festgedrückt. Denn Blätterteig geht gerne mal ein bißchen höher auf als gedacht. Auch ein paar Löcher oben rein lassen da die Luft ein wenig raus. Wer ganz akkurate Herzen möchte, ist mit einem anderen Teig (der weniger aufgeht) besser beraten, mir persönlich schmeckt aber diese Kombination sehr gut.


Die Sticks (in meinem Fall Schaschlikspieße zweckentfremdet) in den Herzen sind eher zu dekorativen Zwecken dabei, so kann man die Herzen doppelt schön überreichen. Wer keine zur Hand hat, backt seine Herzen einfach so.


Vor dem Gang in den Ofen noch die Oberseite mit dem verquirltem Ei bestreichen und dann bei 200 Grad backen, bis sie goldgelb geworden sind. Dauert bei mir immer ca. 10-15 Minuten auf der mittleren Schiene.


Jetzt nach Lust und Laune noch Schleifchen drum, dekorieren, verzieren ... und dann den Herzmenschen eine große Freude damit machen.



Ihr habt keinen Blätterteig im Haus, wollt aber trotzdem eine herzige Überraschung vorbereiten. Klar, kriegen wir hin...Kein Problem!

Schnappt euch ein paar schöne Papiere und schneidet und faltet, was das Zeug hält. Und das Beste, unser dabei entstehendes Origami-Herz eignet sich nicht nur als schöne Dekoration, sondern auch wunderbar als Lesezeichen. Wer würde sich da nicht freuen, beim Aufblättern, der Lieblingslektüre so eins zu finden.


Im Anschluß an die Anleitung findet ihr das Ganze auch noch Bebildert in einzelnen Schritten.
  1. Ein Quadratisches Blatt in zwei Teile schneiden.
  2. Eine Hälfte bildet dann die Basis für das entstehende Herz.
  3. Den Streifen jetzt längs in der Mitte falten.
  4. Danach in der Breite in der Mitte falten und wieder öffnen, die Falz brauchen wir um uns im nächsten Schritt zu orientieren.
  5. Die linke Seite in der Mitte an der Falz hochfalten.
  6. Die rechte Seite in der Mitte an der Falz hochfalten.
  7. Jetzt das ganze einmal umdrehen.
  8. Oben umfalten, ca. 1/3.
  9. Jetzt noch die Ecken viermal nach innen falten.
  10. Noch umdrehen und fertig ist unser Herz.


In diesem Sinne, habt alle einen herzigen Tag voller Liebe ♥ 
und werft einen Blick auf die tollen Posts, die noch für euch vorbereitet wurden.


Kommentare:

  1. Oh was für schöne Idee. Solche Herzen würden mein Herz erfreuen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich sehr Ines, dass du die Herzen auch schön findest. Danke!

      Löschen
  2. Was für eine süße Idee . Beide finde ich super süß . Danke für´s zeigen
    LG und einen schönen Valentin wünscht Dir Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Heidi, so ausführliche Anleitungen mache ich ja eher selten. Freu mich also doppelt über euer liebes Feedback dazu.

      Löschen
  3. Hallo Ela, deine Blätterteigherzen sind super ! Die werde ich ganz sicher nachmachen, denn sie passen ja auch zu Geburtstagen. Und das Faltherz ist auch eine schöne Idee (obwohl ich nicht so der Bastler bin). Vor allem geht es schön schnell und ist auch für mich Mrs. Ungeduld geeignet.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva, Ich denke an Ostern werden es kleine Blätterteighasen bei mir. Da kann man echt kaum was falsch machen und hat schnell ein tolles Mitbringsel :-)
      Glaub mir, auch das Faltherz schafft jeder in einer Minute und es kommt keine Ungeduld auf.
      LG Ela

      Löschen
  4. Sehr herzig deine Herzen. Blätterteig kann man ja schon fertig kaufen und die Füllung ist auch schnell gemacht.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine, ja schnell und einfach sollte es sein, aber ein bißerl hübsch dazu. Da ist Blätterteig ne gute Idee immer :-)

      Löschen
  5. Liebe Ela,
    denk Dir nix. Ich hatte zwar ein Lachs-Sekt-Frühstück mit meinem Mann (im Bett :-)) Aber dann ist er schon wieder entfleucht. Dienstreise. Also habe auch ich den Valentinstag allein verbracht.
    Deine "Lollis" finde ich super und von Deinen Bucheinmerkern war mein Mann sehr begeistert. Ich werde ihm eins nachbasteln..... allerdings weiß ich nicht, wie er dasm am Kiendle einhängen will. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, schon schade, wenn der Herr am Valentinstag auf Reise gehen muss. Aber gut, dass man es sich auch alleine schön machen kann :-)

      Ich lache gerade immer noch in mich hinein bei der Überlegung mit dem Kindle. Da muss man vermutlich was ganz anderes falten *lach*
      Hab nen schönen Sonntag.
      Ela

      Löschen
  6. Liebe Ela,
    Deine Ideen hätte ich sooooo gerne ein paar Tage früher gehabt! Kannst Du sie bitte am 12.2.2016 nochmal posten. Blätterteig geht hier immer und weil ich ein Buch verschenkt habe (Bügeln mit EVIAN - Du weisst schon) - hätte ich an einigen Stellen gerne gerne ein Herz versteckt. Genialer Post, lieben Dank für diese Ideen und liebe Grüße! Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bärbel, ich freue mich total, dass beide Herzerl bei dir so gut ankamen, ich versuche dich nächstes Jahr früh zu erinner. Aber ich glaube für Leser ist so ein kleines Herz auch zu jederzeit eine gute Idee. Meine Schwester hat sich gleich zwei gemopst und will eins verschenken. Als Einmerkerl sind sie genial. Und ich find es prima, dass jemand wie ich ein Blätterteig-Fan ist.
      Liebe Grüße
      Ela

      Löschen
  7. Ohhhhh ,was für schöne Ideen! Die Herzen sehen auf dem Teller fertig dekoriert toll aus :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank, ich hatte so viel Spaß daran :)

      Löschen
  8. Oh was für tolle und leckere Ideen :) Und tollen Blog hast du ;) Hast gleich mal ein Leser mehr! Liebe Grüße Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja so lieb von dir! Danke! Ich les ja bei dir auch immer so gern mit :)

      Löschen
  9. Was für eine tolle Idee mit den Blätterteigherzen!
    liebe Grüße,
    http://thewickedyeye.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen