Freitag, Februar 06, 2015

nomnom: paprikasuppe mit salsa

Der Winter hat sich ja noch einmal ganz schön Mühe gegeben und die zapfigen Temperaturen schreien bei mir ganz laut Suppe (fast täglich). Geht es euch auch so? Dann hab ich heute ein feines Rezept für euch, das jetzt schon öfter auf den Tisch durfte.


Zunächst entkernt ihr 3 gelbe Paprika und schneidet diese in grobe Stücke und 2 Schalotten werden fein gewürfelt.

Etwas Öl in einem Topf erhitzen und unser Geschnibbeltes bei mittlerer Hitze 5 Minuten dünsten. Mit 600 ml Gemüsebrühe ablöschen und ca. 15 Minuten köcheln lassen.

Zwischenzeitlich eine Avocado entkernen und das Fruchtfleisch für die Salsa klein würfeln und mit Zitronensaft beträufeln, damit es nicht braun wird.

Eine kleine Zwiebel und eine kleine rote Paprika ebenfalls fein würfeln und mit der Avocado mischen. Die Salsa mit Salz und Pfeffer würzen. (Bei mir dürfen gern auch immer ein paar Chiliflocken in der Salsa sein)

Jetzt die Suppe fein pürieren. Im Ursprungs-Rezept wurde empfohlen, die Suppe nach dem pürieren noch durch ein Sieb zu streichen. Diesen Schritt lasse ich aber immer aus, schmeckt auch so und spart Arbeit. 100 g Sahne und 1 Messerspitze Safran zugeben und auch hier nochmal mit Salz und Pfeffer würzen.

Noch einmal kurz aufkochen, damit alles schön heiß wird, inklusive der Sahne und dann mit der Salsa zusammen anrichten.

Viel innere Wärme für euch und Zeit zum genießen, ob nun eine heiße Suppe oder andere Leckereien.

Kommentare:

  1. Klingt super und Deine Essensbilder finde ich sowieso total ansprechend! Im Winter bin ich ein ganz großer Suppenfan, während ich im Sommer gar keine Suppen esse.
    Ich püriere die Suppe auch nur, passieren muss nicht mehr sein. Eine Suppe mit Salsa-Innerem hatte ich noch nie, ist aber eine tolle Idee! Danke!

    Schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ja richtig froh, dass das mit den pürieren noch jemand als ausreichend sieht. Da steck ich die Energie lieber in eine Nachspeise :)
      Hab jetzt tatsächlich mal überlegt einen food Foto Kurs zu machen für noch hübscheres Essen auf Bildern. Aber noch nix in der Nähe gefunden.

      Im Sommer geht Suppe bei mir auch nicht. Vielleicht muss ich mal so kalte probieren?! Aber ob das schmeckt...

      Hab auch ein schönes Wochenende
      Ela

      Löschen
  2. Das hört sich richtig lecker an und sieht auch so aus. Gerade im Winter esse ich Suppen sehr gerne.
    Hast Du noch Glück gehabt und eine Ausgabe der MYWAY ergattern können?
    LG
    Ari - Ari Sunshine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube im Winter braucht man die Wärme einfach für die Seele.

      Löschen
  3. Hmmm ich glaub da bekomm ich auf er Stelle wieder Hunger.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, wenn meine liebsten Rezept auch andern Hunger darauf machen :)

      Löschen