Mittwoch, März 11, 2015

diy: vase aus kupferrohren


Wisst ihr was ein Flansch ist? Oder noch besser, wo man so einen bekommt? Nicht, na sowas :) Tatsächlich habe ich es bereits gewusst, bevor ich die erste "Sweet Paul" Ausgabe dieses Jahr in die Hände bekam. Was man damit allerdings alles zaubern kann, wusste ich davor nicht. Denn entstanden ist am Wochenende eine recht besondere Vase ...


So ein Flansch verbindet normalerweise übrigens Rohre, eignet sich aber auch perfekt für Basteleien wie ich jetzt weiß. Denn er ist die Basis für eine Reagenzglasvase aus Kupferrohren. Dekorationsgegenstände aus Kupfer oder in derselbigen Farbe faszinieren mich schon länger und auch eine Lampe aus dem Material hängt bei mir bereits an der Decke. Warum also nicht einfach mal selbst Hand anlegen und nachbasteln?


Ich lege sowieso immer Dinge und Inspirationen die mir gefallen oder ich gerne nachbasteln würde auf dem Bastelstapel ab. Dort werden sie gesammelt und gern auch mal von Papa gesichtet. Der weiß dann immer Rat und kann Dinge bedienen, wie Rohrschneider. Mit denen ich mich eher selten beschäftige.

Zusätzlich zum stabilen Metallflansch den wir beim Fachhandel unseres Vertrauens bekommen haben, fand Papa noch einen Kupferübergang mit Gewinden, Kupferrohre und drei T-Stücke in seinem Fundus. Dann wurde kurz gesägt, geschliffen und geklebt.

Am Ende fehlen nur noch zwei Reagenzgläser für die Blümchen und fertig ist unser "Meisterwerk".
Das sich so schön auf dem Küchentisch als Dekoration macht.


An dieser Stelle bin ich heute wieder einem besonderen Menschen dankbar. Der all meine verrückten Ideen immer unterstützt, der selbst wenn er es nicht hübsch oder sinnvoll finden mag, mir immer hilft. Es beginnt in so kleinen Dingen ... Danke Papa, ich hab dich lieb! Und ohne dich wüsste ich nicht was ein Flansch ist und viele andere Dinge nicht.

Die Frau hinter der Kamera heute verdient mindestens genauso viel Dank (drum hab ich sie auch kurz vor dieselbige geschleppt). Denn die macht alle Spinnereien mit, die Papa handwerklich nicht so gut kann (ob malen, backen, nähen und alles was generell mit Fäden zu tun hat).

 

Kommentare:

  1. Guten Morgen Ela, ach ist das ein süßer post. So schön das Du Hilfe bei solchen Dingen hast und das auch erwähnst. Hier könnte ich jetzt echt einen Herzsmilie brauchen ;-)
    Jetzt bist Du ja bereit für Frühling mit Deiner Flanschvase.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tiny, danke für deinen lieben Kommi. Ich freu mich. Der Herzsmilie würde hier wirklich gut passen auch im Post.
      Und ich hoffe der Frühling wohnt noch oft in der Vase

      Löschen
  2. Guten Morgen Ela!
    Was für ein hübscher Beitrag ,besonders die Fotos von euch :)
    Wirs du die kupferfarbene Lampe auch einmal zeigen ,wäre neugierig :)

    Liebe Grüße aus Wien an euch 3!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzliche Grüße von uns 3 Bastlern zurück nach Wien. Sobald das Licht mal bisschen besser ist, guck ich, dass die Lampe noch zu Ehren kommt :-)

      Löschen

  3. I Like your blog very much! I found your posts very interesting! And also I like your beautiful photos! I know that blog requires much time, but keep doing it!
    I’ll be happy to see you in my blog!)

    Diana Cloudlet
    http://www.dianacloudlet.com/

    AntwortenLöschen
  4. Zwar weiß ich, was ein Flansch ist, und auch, dass man so etwas daraus basteln kann. Aber ich habe mich noch nie dazu aufgerafft. Klasse, dass Du das gemacht hast, hat sich gelohnt. Ich sollte mich auch mal aufraffen.
    Die Bilder mit Deinem so nett aussehenden Papa sehe ich immer besonders gerne. Ich hoffe, es geht ihm wieder besser, denn vor einiger Zeit warst Du doch in Sorge umn ihn, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte einfach das Glück, dass wir ne Basis an Material daheim hatten. Manchmal tu ich mich sonst auch schwer alles zu besorgen. Es lohnt sich dann nämlich meist wirklich.
      Papa geht es langsam besser. Ich bin aber froh um jeden kleinen Schritt, sorg mich aber noch immer übermäßig (hysterisches Kind sollte mein neuer Spitzname werden).

      Löschen
  5. Ach wie süß die Beiden! Bei Mama und Papa finde ich es mit Ü40 auch immer noch am schönsten! Die Idee ist übrigens genial - vor allem, weil das ganze so unheimlich edel wirkt!
    TOLL!

    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sind die nicht ein perfektes Paar einfach? ich finds daheim auch immer noch einfach schön.
      Mein Papa hat nachher auch gemeint. Oh gar ned schlecht das Ding da ;-) Das Material macht es so interessant.

      Löschen
  6. Toll Ela, dass Du uns Deine lieben Eltern zeigst. Die Vase ist eine super Idee. Ich habe zu Weihnachten einen kupfernen DIY Bausatz aus dem Baumarkt verschenkt. Diese Idee aus Heizungsrohren etwas zu basteln fand ich in einem Blog ;) Liebe Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie cool! Hast du vielleicht noch den Link zu dem Blog, wo du das entdeckt hast für mich?
      Mittlerweile sind die lieben Eltern nicht mehr ganz so scheu. Das Bloggerkind setzt sich durch :-)

      Löschen
  7. Oh wie süß. Tut mir leid für die (wirklich tolle) Vase, aber das Bild mit deinen Eltern mag ich noch lieber. Und vor allem deine Worte dazu. "Die Frau, die alle Spinnereien mitmacht". ;D

    Ich wusste übrigens, was ein Flansch ist, aber was man noch damit anfangen kann, das wusste ich nicht. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist gar ned schlimm, ich find auch die Mama und den Papa besser als die Vase :D
      Ohne Vase könnt ich sein, ohne diese beiden nicht. Und ich hoffe sehr ich muss es noch lange nicht sein.
      Respekt, dass du einen Flansch kennst!

      Löschen
  8. Liebe Ela,
    Euer Designer-Teilchen hab ich ja auf insta schon bewundert. Vielleicht wäre shoppen im Baumarkt ganz interessant.
    Ich freu mich immer, wenn ich dich mit deiner Familie sehe. Die Bilder zeigen, wie sehr ihr euch nahe seid.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich darf ja mit Papa öfter mal in den Baumarkt und dann will ich immer seltsames basteln *g*
      Die harte Zeit Ende 2014 hat uns noch enger zusammenwachsen lassen. Ich hätt ja nicht gedacht, dass das überhaupt noch geht.
      Liebe Grüße zurück
      Ela

      Löschen
  9. Uii. das schaut aber wirlich sehr interssant aus.
    Und wie schnell Du mit Deiner Mam Platz getauscht hast.... Re-kord-ver-dächtig.
    Ihr solltet Euch für die Olympiade anmelden. Synchronfotografieren....
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. JAAA, Technik die begeistert ;-) In Wirklichkeit hab ich aber ganz schön gezerrt und gezogen und das ging gar ned so schnell!

      Löschen