Donnerstag, April 23, 2015

gelesen: bis aufs haar von k.a. harrington

Heute am Welttag des Buches muss ich euch einfach mein neust-gelesenes vorstellen...Ich finde nämlich tatsächlich man sollte das Lesen feiern und die Bücher. Mein Leben wär weniger bunt und fantasievoll ohne sie.

Findet ihr Clowns eigentlich auch so gruselig wie ich? Ein paar haben mir schon auf Insta bestätigt, dass sie da meinen Grusel teilen. Seit "ES" ist es vorbei mit den Clowns und dann streute die letzte American Horror Story auch wieder Salz in diese Wunde.

Für gepflegtes Schauern ist ein Clown also immer eine gute Anlaufstelle und darum hab ich dieses Buch auch gekauft. Thriller und Clown = muss gruselig sein. So fand "Bis aufs Haar" von K.A. Harrington den Weg zu mir.


Da das Buch aus der Jugendecke stammt, sind die Protagonisten diesmal wieder etwas jünger angesiedelt. Sowas stört mich allerdings wenig.

Die Geschichte ist folgende: Morgan liebt den geheimnisvollen Flynn. Sie weiß wenig über den Jungen, der noch nicht lange in ihre Stadt kam. Und nach einer kurzen Beziehung wird Flynn überfahren.
Aber Flynn gibt es nicht nur "einmal". Den kurz nach seinem Tot findet Morgan jemanden der genauso aussieht wie ihr Freund. Praktischerweise über die Bilder-Erkennung auf einem Social Media-Portal. Die Idee finde ich tatsächlich ziemlich schlau,  schlägt einem ja facebook gern mal vor Leute auf Fotos zu markieren und gleicht vermutlich auch Gesichter ab.

Jetzt versucht Morgan natürlich herauszufinden, ob der Unfall vielleicht gar keiner war und warum Evan ihrem Flynn "bis aufs Haar" gleicht. (Nur fürs Protokoll, tut er gar nicht. Seine Haarfarbe ist anders und auch andere Sachen unterscheiden sie. Bleibt aber auch so immer noch spooky genug)

Auf der Suche nach der Wahrheit begegnet uns auch der unheimliche Clown in einem verlassenen Freizeitpark. Gut, es ist wenigstens kein echter! Und auf der Suche spinnt sich (natürlich) die ein oder andere Liebesgeschichte.

Der Plot war recht durchdacht und schlüssig. Auch wenn ich bald eine kleine Ahnung hatte, was hinter dem Allen stecken könnte. Gut zu lesen, aber nicht überragend.

Kommentare:

  1. Oh ja liebe Ela ich finde Clowns auch echt gruslig. "Es" habe ich such mal gelesen.... hats nicht besser gemacht ;)
    Liebe Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon wahnsinn, dass dieses Buch eine ganze Generation ängstlich vor Clowns gemacht hat :D

      Löschen
  2. Oh ja ,Clowns und Grusel gehört für mich zusammen! :D
    Danke für den Buchtipp <3

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne...Hab ein schönes Wochenende.

      Löschen
  3. Ohja, seit es sind clowns nicht mehr so ganz lustig. Das Buch klingt interessant, ich lese auch manchmal gerne etwas aus der Jugendecke. Den Duchovny will ich übrigens auch lesen.

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab sogar dein verrücktes Buch da liegen sehn in der Jugendecke. Aber deine Kritik hat mich dann das Clown-Buch nehmen lassen :-)
      Auf den Duchovny bin ich schon gespannt. Aber ich hatte schon ein anderes angefangen und quer lesen kann ich ned.

      Löschen
  4. Na dann. Ich bin ja schon mal froh, dass Du Dich nicht gegruselt hast. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Sunny, gruselig wars dann gar nicht.

      Löschen
  5. Das klingt trotzdem sehr interessant. Ja.. nach dem letzten American Horror Story finde ich die Clowns irgendwie gruselig... :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich froh, dass es noch jemand so ging. Die andern meinten ja es wär gar ned so gruselig :D

      Löschen