Montag, April 27, 2015

nomnom: rote-bete-pizza-tarte

Ist es nun Pizza oder Tarte? Das Rezept wechselte da in der Bezeichnung...ich sag es ist einfach und lecker.


Und das sagt euch eine Rote-Bete-Meiderin. In unserer Familie gibt es genau einen Verfechter für das Gemüse, dass ne Menge Farbe ins Leben bringt. Und weil ja jeder mal wählen darf (Demokratie ist eventuell doch nicht soooo schlecht), kam bei uns gestern folgendes auf den Tisch.

Den Backofen auf 225 Grad vorheizen und einen frischen Pizzateig auf dem Backbleck ausrollen (für fleißige, den könnt ihr natürlich auch selber machen).

200g Crème fraîche mit 2 EL Pesto mischen und pfeffern und salzen. Wir haben hier Bärlauch-Pesto genommen, finden wir einfach gut. Die Mischung auf dem Teig verteilen und dabei ein bisschen Rand lassen.

300g vakuumierte vorgegarte Rote Bete in Scheiben schneiden und den Teig belegen. 125g Mozarella darüber zerrüpfen. Für 15 Minuten wird das nun gebacken.

Genug Zeit, um noch ein paar Blätter Bärlauch in Streifen zu schneiden und die  fertige Tarte damit zu bestreuen. Guten Hunger ihr Lieben und einen guten Start in den Montag.

Kommentare:

  1. Cooles Rezept! Bei uns sagt man Rohnen zu den Roten Rüben und ich esse sie sehr gerne. Ich freu mich immer wieder wenn ich ein neues Rezept dafür finden :)
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Trotz meiner Nähe zu Österreich ist mir Rohnen noch gar nicht bekannt gewesen. Ich denke, wenn du das rote Ding gern magst, dann schmeckt dieses Rezept bestimmt.

      Löschen
  2. Interessantes Rezept :)

    Happy Monday Ela!

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es ist total egal was es ist - es sieht super lecker aus!!!!! Hunger!

    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

    P.S. HIER bei mir kannst Du Dir 15 % Rabatt auf Deine Daniel Wellington-Uhr sichern

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Chrissie aufs Aussehen geb ich da immer ned viel. Schmecken muss es :) und das hat geklappt.

      Löschen
  4. Ich tue mich gerade sehr schwer mit der Kombination "Pizzateig" und "rote Bete". Aber angesichts der Tatsache, dass ich inzwischen regelmäßig selbst Pizzateig herstelle, wäre so ein rote-Bete-Versuch mal verlocken. Sieht ja doch wirklich lecker aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss sagen ich tat mich auch schwer mit dem ganzen Rezept am Anfang. Aber das Ergebnis hat überzeugt. Sicher noch leckerer, wenn man den Teig selber macht.

      Löschen
  5. Hab ich so noch nie gegessen . Werde ich beim nächsten mal aber mal testen .
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das gut ist, es geht so schnell. Da kann man ruhig mal testen.

      Löschen
  6. Liebe Ela, hört sich lecker an. Ich mag gerne rote Bete. Wär echt mal interessant. Vielen Dank.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina, du magst die Dinger also auch. Aber langsam lass ich mich überreden :)

      Löschen
  7. Ich liebe rote Beete ja sehr, in allen Varianten. Heute gab es sie auch, mit Nudeln und Feta.
    Auf Pizza hab ich rote Beete auch schon gehabt, aber mit Gorgonzola, das war auch soooo lecker.

    Guten Start in die neue Woche!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm Gorgonzola, klingt auch fein. Das muss ich mal auf die probieren Liste setzen. Danke für den Tipp!

      Löschen
  8. Mhmmmm, das ist wieder so ein Rezept wie ich es mag! Ich liebe rote Beete, esse sie meist als Salat. Pizza damit zu Belegen ist eine Super Idee. Danke für das Appetit machen :-).
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine, ich glaub beim Essen haben wir wirklich einen ähnlich guten Geschmack :)

      Löschen
  9. Dieses Rezept finde ich sehr spannend, liebe Ela! Ich muss nämlich gestehen, dass ich bisher zu der Fraktion gehöre, die Rote Bete nicht liebt, aber da ich grundsätzlich aufgeschlossen bin, kann es jetzt durchaus sein, dass ich Dein Rezept ausprobiere, weil es gar so gut ausschaut. Wir sagen übrigens "Ranen" zu diesem Gemüse :)
    Wünsch Dir eine tolle Woche!
    Liebe Grüße von Rena
    International Giveaway: Zatchels Bag as Thank-You for the Supporter of my Hobby
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rena, ich glaub ich hab ein "Ranen" Trauma aus der Kindheit. Ich musste bei meiner fiesen Tante immer aufessen. Aber ich tu dem Gemüse wohl Unrecht und arbeite an meiner Einstellung *lach*

      Löschen
  10. Ich finde rote Bete einfach lecker. Pizza mache ich auch gerne, deswegen wird das Rezept demnächst ausprobiert :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Joanna, wenn man beides mag, dann sollte das echt das richtige Rezept für dich sein.

      Löschen
  11. Sag mal kommst du mal vorbei und kochst für mich ;)
    Dein Essen sieht immer sehr gut aus *nomnom*

    Liebe Grüße Melanie von Glitter & Glamour

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar Melanie, ich Koch ja eh immer gern und immer zu viel. Da kannst gern mal zum Essen kommen :)

      Löschen
  12. Rote Bete Pizza? Wow! Wieder so ein leckeres Rezept, ganz nach meinem Geschmack!! ;)
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich Claudia, dann ran an die rote Bete :)

      Löschen
  13. Liebe Ela, ich danke Dir sehr für das Rezept... ich liebe rote Beete... als Salat oder einfach heiß mit Nudeln und Ziegenkäse vermengt... hmmmm da könnte ich mich reinlegen. Und Dein Rezept fand ich bei IG ja schon so verlockend und freue mich jetzt sehr, dass Du es gepostet hast.... Daaaaaaaanke lieber Gruß - Conny
    A Hemad und a Hos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny, ich freu mich, wenn du dich freust und hoffe sehr dir schmeckt es so gut wie uns.

      Löschen
  14. Wow, das sieht superlecker aus! Ich liebe Rote Bete, dieses Rezept kommt auf meine Merkliste :)
    Lg dearlicious

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin gar nicht mal so der Fan der roten Knolle, aber die Familie sehr. und so hat es mir total gut geschmeckt.
      Liebe Grüße Ela

      Löschen