Donnerstag, Januar 07, 2016

nomnom: kartoffelpuffer italian style

Ich bin ein großer Pragmatiker. Wenn ich viel zu tun habe oder kräftetechnisch Ebbe im Ela-Akku ist, mache ich mir also nicht noch mehr Arbeit, indem ich z.B. große Kochprojekte starte.

Und so kam es, dass ich vor den Weihnachtstagen mal wieder zu den guten alten Convenience-Produkte zurückgegriffen habe. Aber nur ne Dose warm machen ist dann doch fast ein wenig zu wenig und so gab es bei uns Kartoffelpuffer "Italian Style". Puffer mögen die Elaschen alle und Pizza auch. Also warum das ganze nicht einfach kombinieren? Und das krieg ich auch noch nach nem langen Arbeitstag hin.


Eine Dose Pizzasoße oder pürierte Tomaten gibt es hier auch immer im Haus, ebenso wie Käse. Da war die halbe Miete quasi schon da.

Und so werden die kleinen, schnellen Teilchen nun gemacht, falls ihr auch mal einen faulen Tag oder einfach Lust auf Puffer habt :-)

8 TK-Kartoffelpuffer auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und den Ofen bei 220 Grad vorheizen. Die Puffer einzeln mit Tomatensoße bestreichen. Hat die (wie bei uns) noch "keinen Geschmack", dann nach Gusto mit Kräutern, Pfeffer, Chili oder was einem sonst so schmeckt vorher würzen und gut verrühren. 1 Paprika klein würfeln, 100 g Schinken etwas zerrupfen und 50 g Oliven in Scheiben schneiden und alles gleichmäßig verteilen. Etwa 100 g Käse reiben und drüber streuen.

Die Kartoffelpuffer nun für 25 Minuten im Ofen backen und auffuttern. Sie schmecken übrigens auch mit Salami oder ganz Veggie mit Zucchini-Paprika im Mix. Auch Mais ist bei uns ein gern gesehener Gast auf Puffern. Was also der Vorratsschrank so hergibt. Und ein Gläschen Wein hat laut Papa und Schwesterherz auch noch nie dazu geschadet, wegen dem Italian Feeling *lach*

Habt einen wunderbaren Abend und lasst es euch gut gehen.

Kommentare:

  1. Oh wie lecker - das ist eine feine Idee! Habe ich noch nie gemacht aber es hört sich wirklich wie das perfekte "fast food" Rezept an :) Yumm!
    Liebste Grüße,
    http://thewickedyeye.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Und für einen schnellen Hunger ist es wirklich das Richtige.

      Löschen
  2. Und jetzt habe ich hunger ;) Tolle Idee , Danke dafür :))
    Lg heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lach, ich hab auch schon wieder Hunger. Aber heute Abend koch ich Suppe.

      Löschen
  3. Feine Idee, sieht köstlich aus :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  4. gute idee - aber ich komm an die "fertigen" puffer nicht mehr ran - irgendwann hat man einfach 1x convenience zu viel gegessen... aber da beim puffermachen ja immer welche überbleiben ist das eine prima resteverwertung!
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich find das auch vorbildlich, wenn man die selber macht. Ist sicher auch leckerer. Ich hab aber so eine kleine Sucht nach den Aldi-Dingern *hüstel* da könnt ich pur schon 15 essen.

      Löschen
    2. wer weis was da drin ist dass du so angefixt bist..... ;-)
      solange es dir gut dabei geht ist ja auch nix dagegen zu sagen. bist ja ein vernünftiges mädchen :-) xxxxx

      Löschen
  5. Liebe Ela,
    Essen hält einfach Leib und Seele zusammen! Klingt lecker und schaut sa*guat aus :) Und viel Arbeit ist es auch nicht, daher danke fürs Teilen!
    Ich wünsche Dir ein wunderbares Wochenende.
    Alles Liebe von Rena
    International Time-Related Giveaway: Bad News and More
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja da kam meine faule Ader raus. Aber so lecker wies ist darf ich auch mal faul sein sagt die Familie. Ich hoffe du hattest auch ein schönes Wochenende.

      Löschen
  6. Hallo Ela,

    das sieht sehr lecker aus (bis auf den Schinken: bin Vegetarierin). Und schnelle Küche ist immer gut. Leider kann ich fast nie zu Fertigprodukten greifen, da mein Sohn einige Nahrungsmittelallergien hat und diese Zutaten fast immer enthalten sind. Aber deine Idee werde ich mal aufgreifen, wenn Kartoffelpuffer übrig sind. Dann hat man am nächsten Tag gleich ein anderes Gericht.
    Vielen Dank für die Anregung.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine, das gute ist wirklich, dass man es für jeden Geschmack abwandeln kann, also schmeckt es auch veggie richtig fein.
      Bei Nahrungsmittelallergien muss man wirklich extrem auf alles aufpassen, wir haben auch ein paar Probleme bei uns in der Familie.

      Löschen
  7. Das sieht so super lecker aus :) Yummy

    AntwortenLöschen
  8. Wie war das mit der Mittagszeit und den Essens-Posts? Toll! Jetzt mag ich nämlich genau sowas haben! Vielen Dank, liebe Ela... :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich guck mir sowas Mittags lieber nicht mehr an!

      Löschen